Sonntag, 6. Mai 2012

Tiramisu-Schnitten



... Und weiter geht's mit diesen kleinen Leckereien, deren Rezept ich von einer lieben Kollegin bekommen habe. Der Plan war nämlich, diese sündigen Teilchen als Überraschung aufzutischen. Nur leider wurde zu früh in den Kühlschrank geguckt, die Freude dafür aber umso größer. ;-) Tiramisu kann also immer aufgetischt werden - mjam! :-)

Für 12 Stückchen.


Zutaten für den Biskuitteig:

4 Eier
175g Zucker
1 Packerl Vanillezucker
etwas geriebene Zitronenschale
100g Mehl
50g Speisestärke
1 gestrichener TL Backpulver


Zutaten für die Tiramisucreme:

200g Mascarpone
250g Magerquark
125g Zucker
4 Eiweiß
4 Eigelb
1 Stamperl Amaretto


Außerdem:

1 Espressotasse starker Kaffee
Kakao zum Bestäuben


Zubereitung:

Für den Boden die Eier mit dem Zucker schaumig schlagen. Vanillezucker und Zitronenschale zugeben. Das Mehl mit der Speisestärke und dem Backpulver mischen und über die Eiercreme sieben. Mit einem Schneebesen unterheben und die Hälfte in eine mit Backpapier ausgelegte Backform (Maße: ca. 28x40cm) geben und gleichmäßig verteilen.

Im Backofen bei 180° (Ober-/Unterhitze, mittlere Schiene) etwa 10-12min backen. Heraus nehmen, auf einen Kuchenrost stürzen und auskühlen lassen.

Mit dem restlichen Teig genauso vorgehen.

Einen Tortenboden mit starkem Kaffee tränken.

Für die Tiramisucreme nun das Eiweiß mit dem Zucker zu einer festen, glänzenden Masse verrühren (ähnlich dem Marshmallow-Fluff). Anschließend das Eigelb und den Amaretto zugeben und unterrühren. Zuletzt die Mascarpone und den Magerquark einrühren.

Die Hälfte der Creme nun auf den mit Kaffee getränkten Boden streichen, dann den zweiten Tortenboden vorsichtig darauf setzen und mit der restlichen Creme bestreichen. Um ein gleichmäßiges Ergebnis zu bekommen, kann ein Backrahmen helfen.

Die Tiramisu-Schnitten mit Kakao bestäuben und bis zum Servieren kalt stellen.

Kommentare:

  1. Endlich man jemand der Tiramisu auch mit richtigem Bisquitteig macht und nicht diese doofen Löffelbisquits verwendet! Daumen hoch :-)

    AntwortenLöschen
  2. Werde ich mal testen ... denn ich kenne Tiramisu nur mit Löffelbisquits.

    LG
    Nicki

    AntwortenLöschen