Sonntag, 13. Mai 2012

Whoopie Pies with Strawberries & Cream


Nach einer schier endlosen, stressigen und termingespickten Woche steht heute der Muttertag vor der Tür. Ganz klassisch wird bei uns am Nachmittag gemeinsam Kaffee getrunken und als kleine Nascherei gibt's von meiner Seite diese süßen Whoopie Pies. Meine Mama war das letzte Mal sehr begeistert von ihnen, weswegen es sie heute mit Fruchtfüllung wieder gibt. :-)

Für 6 Whoopie Pies (oder 12 kleine Whoopie Pies).


Zutaten für den Teig:

1 Ei
60g Margarine (oder Butter)
100g brauner Zucker
100g Mehl
2 EL Kakaopulver (hier: Caotina)
1/2 EL Backpulver
ca. 100-120ml Milch


Zutaten für die Füllung:

200g Magerquark
4 gehäufte EL Marshmallow Fluff "Strawberry"
etewa 6 große Erdbeeren
Zuckerdeko in Herzchenform


Zubereitung:

Das Ei schaumig schlagen. Dann die Margarine zugeben und cremig rühren. Den Zucker einrieseln lassen und kurz einrühren.

Mehl, Kakaopulver und Backpulver mischen und über die Masse sieben. Mit den Rührhaken des Handrührgeräts schnell miteinander vermengen, bis ein fester, zäher Teig entsteht. 

Zuletzt die Milch zugeben und einrühren.

Den Backofen nun auf 170° (Umluft) vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier belegen und den Teig in kreisrunden Klecksen (und viel Abstand!!!) mit Hilfe eines Esslöffels auf dem Blech verteilen. Im Ofen etwa 10min auf der mittleren Schiene backen. Die Böden sollten noch sehr weich sein, wenn sie aus dem Ofen kommen.

Auf dem Blech komplett auskühlen lassen, dann vorsichtig mit einem Messer lösen.

Wenn die Teiglinge ausgekühlt sind, den Magerquark mit dem Marshmallow Fluff verrühren, bis eine glänzende, weiche Masse entstanden ist. Diese mit einem Esslöffel oder einem Spatel auf der Hälfte der Böden verteilen.

Die Erdbeeren waschen, den Strunk entfernen und in 4-6 Streifen schneiden. Diese auf der Creme sternförmig verteilen. Danach die Zuckerdeko über die Creme streuen und die andere Hälfte der Teiglinge vorsichtig andrücken.

Bis zum Servieren im Kühlschrank ruhen lassen.

Kommentare:

  1. Die sind dir aber schön gelungen! Auch mit den Herzchen - sehr süß! Da kann sich deine Mama aber sehr freuen :-)

    Liebe Grüße, Lotta
    von penneimtopf.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. davon habe ich noch nie gehört... sieht super lecker aus.. werde ich mir mal merken, da hätte sich meine mama bestimmt auch gefreut ;)
    liebe grüße!

    AntwortenLöschen
  3. Das wird, mit anderer Füllung, definitiv versucht :)

    AntwortenLöschen
  4. Ooooh... Leker sehen die aus!
    Jamm : )

    AntwortenLöschen
  5. Ich will auch so einen : )

    AntwortenLöschen