Sonntag, 10. Juni 2012

All American Spaghetti


... oder auch Spaghetti with Meatballs genannt. Ein typisches Gericht aus den USA, welches die italienischen Einwanderer mit über den Teich gebracht haben. Und da wir gestern tollen Besuch hatten, gab's diese zur Stärkung - die Spaghetti kamen sehr gut an und wurden auf die "Kannst du immer kochen, wenn wir Besuch haben" - Liste gesetzt. :-)

Für 3-4 Portionen.


Zutaten:

300g Spaghetti
500g gemischtes Hackfleisch
1 Zwiebel
1-2 Knoblauchzehen
1 Schuss Milch
1 Scheibe Toastbrot
1 Ei
etwa 30g geriebener Parmesan
Salz
Pfeffer
Petersilie
1 Fleischtomate
ca. 300ml passierte Tomaten
4 EL Ketchup


Zubereitung:

Den Backofen auf 200° (Umluft) vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.

Die Zwiebel und den Knoblauch häuten, halbieren und fein würfeln. Die Zwiebel in eine Schüssel geben, 3/4 des Knoblauchs ebenfalls. Das Ei und die Hälfte des Parmesans hinein geben, Salz, Pfeffer und ordentlich Petersilie dazu. 

In einer weiteren Schüssel das Toastbrot in etwas Milch einweichen, dann mit den Finger in sehr kleine Stücke rupfen. Mit dem Hackfleisch zur restlichen Masse geben und sehr gut miteinander verkneten.

Aus der Fleischmasse nun 3-4cm große Bällchen formen und diese auf das Backblech legen. (Bei mir ergab die Masse etwa 35 Hackfleischbällchen.) Im Ofen etwa 20min backen. Nach der Hälfte der Zeit kurz am Blech rütteln, sodass die Hackfleischbällchen nicht am Papier kleben.

Währenddessen die Nudeln nach Packungsanweisung gar kochen. Dann abgießen.

Die Fleischtomate ebenfalls fein würfeln. Etwas Olivenöl in einem großen Topf erhitzen. Den Knoblauch danrin kurz anbraten, sodass er nicht braun wird, dann die Tomatenstückchen zugeben. Salzen und pfeffern. Mit den passierten Tomaten auffüllen und das Ketchup einrühren. Die Masse nun zum Kochen bringen und bei hoher Hitze etwa 15-20min einköcheln lassen, bis die Soße sehr dickflüssig ist. 

Die Fleischbällchen aus dem Ofen nehmen und zur Soße geben, die Nudeln untermischen und den restlichen Parmesan darüber streuen.

Kommentare:

  1. Klingt sehr lecker und wird sofort diese Woche ausprobiert!

    AntwortenLöschen
  2. Gute Idee, das würd ich auch mal wieder essen :)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. yummy!!

    http://afoodfrenzy-sophia.blogspot.com/

    you can translate!!

    AntwortenLöschen
  4. darauf habe ich auch total Lust =)

    AntwortenLöschen
  5. Sieht wirklich lecker aus - und ich wäre von alleine nie darauf gekommen, die Fleischbällchen im Ofen zu machen, schöne Idee, wird demnächst auch mal probiert :)

    AntwortenLöschen