Samstag, 2. Juni 2012

Bami Goreng mit Tofu


Leuchtende Farben in einer kleinen Schüssel - sehr lecker und sommerlich obendrein! Und da ich mal wieder Lust auf Tofu hatte, habe ich ich einfach das Hähnchen durch diesen ersetzt. Wer also kein Tofu-Fan ist, kann diesen ohne schlechtes Gewissen wieder austauschen. ;-)

Für 2 Personen.


Zutaten:

100g Mienudeln
1/2 kleine Ananas
1 kleine Paprika, rot
etwa 75g grüne Bohnen
175g Tofu, geräuchert
2 EL Sojasoße
1 EL Olivenöl
150ml Gemüsebrühe
3 EL Ketchup
1/2 TL Sambal oelek


Zubereitung:

Die Ananas halbieren und in schmale Scheiben schneiden. Die Paprika waschen, das Kerngehäuse entfernen und ebenfalls in Streifen schneiden. Den Tofu würfeln und in einem Esslöffel Sojasoße marinieren.

Nun das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Tofuwürfel darin anbraten. Heraus nehmen und die Paprikastückchen sowie die tiefgefrorenen Bohnen dazu geben und ungefähr 2min anbraten. Dann mit der Gemüsebrühe, der restlichen Sojasoße und dem Sambal oelek ablöschen und mit geschlossenem Deckel 5min garen lassen.

In der Zwischenzeit die Mienudeln nach Packungsanweisung gar kochen und abgießen.

Zuletzt das Ketchup einrühren, den Tofu, die Nudeln und die Ananasstücke zugeben und weitere zwei Minuten unter gelegentlichem Wenden garen.

Kommentare:

  1. Da ich gerade aus Bali zurück gekommen bin habe ich asiatisches Essen immer noch in seeeeer guter Erinnerung. Meine bessere Hälfte hat allerdings angedroht auszuziehen falls ich in naher Zukunft asiatisch koche, er kann es nicht mehr sehen. Ich könnte es morgens, mittags und abends essen.

    Danke für den Tip!

    Liebe Grüße,
    Miss Sugar Shack

    AntwortenLöschen
  2. Mmmh, wirklich schön sommerlich! it Tofu habe ich noch nicht so viel Erfahrung, vielleicht probiere ich es so mal aus!

    Liebe Grüße :)
    von penneimtopf.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke!

      Ich bin auch noch ein Tofu-Neuling, der geräucherte Tofu ist bislang der einzige Tofu, an den ich mich rantraue, da er doch schon etwas Geschmack hat. Aber es ist wirklich eine tolle Alternative, wenn man mal keine Lust auf Fleisch hat. :-)

      Löschen
  3. Tolle Idee, wird sicher bald mal nachgekocht :-)

    AntwortenLöschen