Montag, 11. Juni 2012

Chocolate Chip Cookie Bars


Die unglaubliche Lust auf was Süßes zum Kaffee hat mich heute spontan in die Küche geschickt - und dann mussten diese unglaublich leckeren Cookie Bars e.n.d.l.i.c.h. ausprobiert werden! Die perfekte Mischung aus einem typisch-amerikanischen Cookie und Rührkuchen. Super schnell gemacht und kommt garantiert gut an! :-)

Für etwa 6-8 Stückchen.


Zutaten:

50g Margarine oder Butter
30g weißer Zucker
30g brauner Zucker
1 Ei
1/2 TL Vanilleextrakt, z.B. in Pulverform von Pickerd Dekor
60g Mehl
1/2 TL Backpulver
1 Prise Salz
ca. 50g Schokoladendrops


Zubereitung:

Die Margarine (oder Butter) mit den beiden Zuckersorten cremig rühren. Das Ei einrühren, dann Vanilleextrakt, Mehl, Backpulver und Salz dazu geben und gut mit den Rührhaken des Handrührgeräts vermengen. Zuletzt die Schokoladendrops unterheben.

Eine kleine Backform (etwa 10x25cm) ausfetten und mit Backpapier auskleiden. Den Teig hinein geben und darin glatt streichen.

Die Cookie Bars im vorgeheizten Ofen bei 175° (Ober-/Unterhitze) etwa 25min backen, dann sofort aus der Form nehmen und auskühlen lassen.

Kommentare:

  1. Ohhh, toll! Danke für das Rezept. Werde ich sicher mal für meinen Freund backen! Liebe Grüße, Mareike

    AntwortenLöschen
  2. Mhhmm~
    Das sieht köstlich aus!^^
    Richtig richtig lecker.
    Ganz liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Ich liebe es, dass deine Rezepte immer in perfekten Mengenangaben für einen 2-Personen-Haushalt sind ! ;) Aber die Portion...die verdrück ich auch alleine, so gut wie die aussehen ;)

    AntwortenLöschen
  4. Diese "Bars" finde ich in sämtlichen Formen und Geschmacksrichtungen unglaublich lecker!
    Werde die bestimmt mal ausprobieren!

    AntwortenLöschen
  5. Die Bars klingen echt lecker! Die Mischung aus Cookie und Rührkuchen klingt interessant und ruft förmlich danach nachgebacken zu werden ;)

    Liebe Grüße,
    Miss Sugar Shack

    AntwortenLöschen
  6. Die Bars sehen so lecker aus, dass ich sie auf jeden Fall demnächst mal nachbacken werde!!!

    LG

    AntwortenLöschen
  7. War superlecker :)

    Muss aber sagen, dass ich mit 25 Minuten absolut nicht hinkomme. Liegt vielleicht an unseren Ofen; beim ersten Mal war er innen sehr flüssig geblieben. Beim zweiten Mal dann angepasst und er war perfekt. Vielen Dank für das Rezept! :)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  8. Hallo!. Ist der kuchen eher saftig oder trocken?
    Lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Weder noch, ein wenig "chewy", wie man es auch von den Cookies kennt. ;-)

      Löschen