Donnerstag, 7. Juni 2012

Tartelettes au chocolat noir


Mir war heute richtig nach Schokolade. Naja, eigentlich schon gestern Abend, als mir kurz vor dem Einschlafen noch die Idee kam, was ich heute backen könnte. Schnell nach den passenden Zutaten geschaut: alles da. Und schon ging's los. Heraus kam ein wunderbar schokoladiges, aber nicht zu pappiges Ergebnis - der dunklen Schokolade sei Dank. Meeehr davon!

Für 4 Tartelettes.


Zutaten für den Teig:

40g Mehl
15g Zucker
1 Eigelb
25g Butter (oder Margarine)


Zutaten für die Füllung:

ca. 100g Zartbitterschokolade
ca. 60-75ml Schlagsahne
1 Stamperl Kaffeelikör


Kakao zum Bestäuben
4 Schoko-Kaffeebohnen


Zubereitung:

Zunächst den Ofen auf 175° (Umluft) vorheizen. Ein kleines Muffinblech ausfetten.

Das Mehl, den Zucker, das Eigelb und die Butter (oder Margarine) mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Diesen auf einer bemehlten Arbeitsfläche mit einem Nudelholz ausrollen und mit einem größeren Glas (oder ähnlichem Gegenstand mit runder Öffnung) mit einem Durchmesser von ca. 7-8cm vier runde Teigkreise ausstechen. 

Die Teigkreise in die Muffinmulden legen und vorsichtig andrücken. Den Rand leicht formen. Mit einer Gabel mehrmals einstechen, dann etwas Backpapier auf den Teig legen. Mit Hülsenfrüchten beschweren und etwa 8-10min auf der mittleren Schiene blind backen. 

Die Hülsenfrüchte entfernen und nochmals 8-10min backen, bis die Tarteletteböden leicht knusprig-braun aussehen. Heraus nehmen und auskühlen lassen.

Währenddessen die Füllung zubereiten. Hierfür die Sahne mit dem Likör mischen und in einer Schüssel über dem heißen Wasserbad erhitzen. Die Schokolade (grob gehackt) untermischen und langsam schmelzen. Die Schokoladenmasse etwas abkühlen lassen, dann mit einem Esslöffel in die kleinen Tarteletteförmchen füllen. 

Im Kühlschrank mindestens 3 Stunden ruhen lassen. Vor dem Servieren mit Kakao bestäuben und mit einer Schoko-Kaffeebohne verzieren.


Für eine große Tarte mit ca. 26-28cm Durchmesser die Zutaten vervierfachen!

Kommentare:

  1. Hammer!
    Wie kriegt man die denn aus den Förmchen raus? Ging das leicht?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Einfach ganz im Förmchen auskühlen lassen, dann etwas drehen, dann lösen sie sich von selbst. ;-) Geht wirklich ohne Probleme!

      Löschen
    2. Danke! Die back ich am Wochenende nach ;-)

      Löschen
  2. Ich will genau jetzt so eins *gg*

    Selber werd ich mich wohl zu blöd anstellen *argh*

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach Quatsch, die gehen wirklich recht einfach! :-)

      Löschen
  3. *lechz* und *sabber*, ich kann garnicht so schnell schlucken, soooo lecker hört sich das an!!! danke und alles liebe

    AntwortenLöschen
  4. Wow!
    Die sehen so perfekt und lecker aus. <3
    Ich hätte jetzt gerne eins davon zum vernaschen.
    Ganz liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Schon ewig sind diese hübschen Tartelettes auf meiner ToBack-Liste. Nun hab ich auch endlich Formen und einen Anlass, sie zu backen.

    Der Teig reichte bei mir nur für drei Formen, aber ich mag den Rand auch etwas dicker. Die Schokoladencreme hab ich eher nach Gefühl gemacht, weil ich noch mehr Sahne als angegeben im Kühlschrank und zu verbrauchen hatte. Kaffeelikör war auch nicht im Haus, aber es gibt eine neue 70%-Bitterschokolade mit Mocca-Geschmack. Von der hab ich also auch ein bisschen was dazu gegeben.

    Passt perfekt :) Wobei 70% für manche vielleicht zu wenig süß ist. So ist's halt etwas bitter, aber ich mag's.

    Danke für das Rezept! Die Tartelettes sind schnell gemacht, also traut euch :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das klingt sehr fein, wie du sie abgewandelt hast! Und ich freuem ich, dass sie dir geschmeckt haben! :-)

      Löschen