Sonntag, 1. Juli 2012

Curry Chicken Sandwich


Inspiriert durch die große Sandwich-Kette, die es ja mittlerweile fast überall zu finden gibt. Eine auf den ersten Blick etwas andere Kombi für ein Sandwich (man denkt ja dann doch eher an einen Burger), aber dermaßen lecker, dass der zweite Streich demnächst folgen wird! :-)

Für 2 Personen (1 großes Baguette).


Zutaten:

1 Baguette zum Aufbacken
2 kleine oder 1 großes Putenschnitzel
3 EL Öl, geschmacksneutral
1 TL Currypulver, mild
1 Tomate
4 Scheiben Ananas
1 kleines Stück Gurke
1 Zwiebel
Currysoße, z.B. von Kraft Feinkost Saucen
Frischkäse


Zubereitung:

Die Putenschnitzel abbrausen, trocken tupfen und in etwa 1cm breite Streifen schneiden. In einem Schälchen das Öl mit dem Currypulver zu einer cremigen Masse verrühren und das Fleisch zugeben. Gut vermengen und etwa 3 Stunden marinieren.

Den Backofen auf 200° (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Das Baguette darin etwa 10min auf der mittleren Schiene aufbacken.

Währenddessen die Fleischstücke in einer Pfanne schön kross von allen Seiten anbraten. Dabei immer wieder wenden.

Die Tomate in Scheiben schneiden, die Gurke zunächst ebenfalls in Scheiben schneiden, dann vierteln. Die Zwiebel häuten und in Ringe schneiden.

Anschließend das Baguette in der Mitte auseinander schneiden, dann der Länge nach halbieren, sodass eine Ober- und eine Unterseite entstehen. Die Unterseite jeweils mit Frischkäse bestreichen. Auf diesen die Tomatenscheiben legen.

Etwas Currysoße auf die Tomatenscheiben geben und leicht verstreichen. Dann die Ananasringe (2 pro Baguettehälfte) darauf drücken. Das Fleisch auf der Ananas verteilen und nochmals mit Currysoße "übergießen". Zuletzt die Gurken und die Zwiebelringe darauf streuen. Die Oberseite des Baguettes gut andrücken.

1 Kommentar: