Sonntag, 22. Juli 2012

Himbeermuffins mit Vanillestreuseln



Ein wenig in Not geriet ich ja - mein geplantes Backwerk für heute fiel nämlich aufgrund akuter Beeren-Not beinahe ins Wasser. Da ich aber immer irgendwo ein Packerl TK-Himbeeren im Gefrierschrank habe, habe ich kurzerhand den Plan umgeschmissen und schnelle Himbeermuffins mit Vanillestreuseln gemacht - ein unglaublich leckere Kombi! :-)

Für 6 Muffins.


Zutaten für den Rührteig:

50g Margarine oder Butter
50g Zucker
1 Packerl Vanillezucker
1 Ei
100g Mehl
1/2 TL Backpulver
1 Schuss Milch
ca. 150g Himbeeren, TK


Zutaten für die Streusel:

50g Mehl
25-30g Margarine
20g Zucker
1 TL Vanilleextrakt, z.B. von Pickerd Dekor


Zubereitung:

Die Margarine, Zucker, Vanillezucker und das Ei in eine Schüssel geben. Mit den Rührhaken des Handrührgeräts cremig rühren, dann das Mehl und Backpulver untermischen. Etwas Milch zugeben und weiterrühren. Wenn der Teig zäh vom Löffel reißt, ist er genau richtig.

Anschließend die Himbeeren in etwas Mehl wenden. So gehen sie später beim Backen nicht unter. 

Nun eine Muffinbackform mit Papierförmchen auslegen. Je einen gehäuften Esslöffel Teig in jede Muffinmulde geben. 3-4 Himbeeren auf jeden Teigklecks setzen, dann mit dem restlichen Teig bedecken. Nochmals mit Himbeeren bestreuen.

Für die Streusel das Mehl mit der Margarine, dem Zucker und dem Vanilleextrakt verkneten. Die Streusel auf den Muffins verteilen.

Im Ofen bei 180° (Ober-/Unterhitze) auf der mittleren Schiene etwa 25-30min backen. Zuletzt herausnehmen und im Muffinblech erkalten lassen.

Kommentare:

  1. sehen ja super lecker aus *___* Probier ich bald vllt mal aus. TK-Himbeeren haben wir auch fast immer da

    AntwortenLöschen
  2. Die Kaffeetafel ist gerettet - Die Muffins sind schon im Ofen. Danke! :)

    AntwortenLöschen
  3. die sehen echt lecker aus, werd ich auf jeden fall mal ausprobieren:)

    AntwortenLöschen
  4. Himbeer und Vanille... die perfekte Kombination für mich =)

    AntwortenLöschen
  5. Ich war gerade auf der Suche nach Alternativen für Erdbeeren, da die die Nacht im Kühlschrank nicht überlebt haben...danke für das Rezept, wird jetzt gebacken! :)

    AntwortenLöschen
  6. Da läuft mir das Wasser im Mund zusammen! Wenn ich nicht gerade im Urlaub wäre, stünde ich jetzt wahrscheinlich bereits in der Küche. Streusel machen jeden Kuchen zu meinem Lieblingskuchen :D

    AntwortenLöschen
  7. Danke für das tolle Rezept! Werd ich sicher bald einmal ausprobieren. :)
    LG Andrea ;)

    AntwortenLöschen
  8. Sehen toll aus. Die Streusel waren bei mir zu viel. Schmecken herrlich.

    AntwortenLöschen