Sonntag, 15. Juli 2012

Zitronen-Sahne-Eis




Gesehen habe ich das Zitroneneis in der Zitrone in der aktuellen Lecker-Ausgabe, es lagen noch ein paar Zitronen herum und sofort war klar: das muss ausprobiert werden! Und dann war die große Umrechnerei gefragt, denn 10 Portionen Eis brauche ich im Mini-Haushalt dann doch wieder nicht. Etwas aufwendig, aber unglaublich lecker - wenn man Sahneeis mag - denn mit dem Zitronensorbet überhaupt nicht zu vergleichen. Ein wenig hat es mich ja an die Zitronen-Nimm2 erinnert. Mmmmh... :-)

Für 4-6 Portionen.


Zutaten:

4 (Bio-)Zitronen, frisch
1/2 EL Butter
70g Zucker

2 Eier (frisch)
200g Schlagsahne
30g Zucker


Zubereitung:

Die Zitronen heiß abwaschen und trocken rubbeln. Dann mit leichtem Druck auf der Arbeitsfläche rollen, so lässt sich der Zitronensaft leichter auspressen. Danach das obere Drittel der Zitrone abschneiden und vorsichtig (z.B. mit einer Zitronenpresse) den Saft auspressen. Dies müssten insgesamt etwa 180-200ml ergeben.

Den Saft nun in einen kleinen Topf geben. Die Butter und den Zucker dazu mischen und das Ganze unter Rühren zum Kochen bringen. Nun ungefähr 5-10min rühren, bis das Zitronensaftgemisch zu einem Sirup wird. (Hier gilt Aufpassen: lässt man zu lange kochen, hat man Zitronen-Karamell!) Vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

Anschließend die Zitronen mit Hilfe eines Esslöffels vorsichtig vom Fruchtfleisch befreien. (Umso älter die Zitrone, umso schwieriger wird's!) Das untere Ende der Zitrone ein wenig abschneiden, sodass die Frucht stehen bleibt.

Dann die Eier trennen. Das Eigelb mit dem Zucker cremig-weiß rühren. Den Sirup unterrühren.

Die Schlagsahne und das Eiweiß jeweils in einem eigenen Becher steif schlagen. Beides unter die Sirupmasse heben.

Die Masse nun mit Hilfe eines Esslöffels in die ausgehöhlten Zitronen füllen. Diese in ein wackelsicheres Gefäß stellen und mit Folie abgedeckt etwa 3-4 Stunden in den Gefrierschrank packen. Die Zitronendeckel ebenfalls in Folie wickeln und dazu stellen.

Das Eis schmeckt am Besten, wenn es ganz leicht angetaut ist. Deshalb sollte man es 10-15min vor dem Servieren aus dem Gefrierfach holen.

Kommentare:

  1. Danke für das Rezept! *freudig rumhops*
    Ich habe (bin Halbitalienerin) viele Sommerferien in Italien verbracht und so ein ähnliches Eis gab es dort auch!
    LG Aletheia

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht sehr lecker aus. Ich spüre förmlich den zitronigen Geschmack auf der Zunge :-)

    AntwortenLöschen
  3. .. ob das auch mit Orangen funktioniert...? Was meinst du?

    AntwortenLöschen