Samstag, 25. August 2012

Crème de Caramel




Für eine ganz liebe Freundin habe ich ein kleines Mitbringsel gezaubert - da ich mich dunkel erinnerte, dass sie Karamell ganz gerne mag. Ob nun im Kühlschrank etwas fester werden lassen und pur löffeln oder zimmerwarm aufs Brot oder auf den Kuchen gestrichen - die Créme de Caramel ist ein absoluter Hit! :-)

Für 1 Glas.


Zutaten:

250ml Schlagsahne
200g Zucker
2 EL Honig
1 TL Vanilleextrakt
2 EL Butter


Zubereitung:

Alle Zutaten in einen Topf geben und bei mittlerer Hitze vorsichtig schmelzen. Dabei mit einem Silikonschaber oder einem Holzlöffel stets umrühren.

Die Masse nun zum Kochen bringen und unter Rühren etwa 15min kochen lassen, bis sich diese hellgold verfärbt hat. Wenn die Karamellcreme zähflüssig, aber gleichmäßig vom Silikonschaber tropft, ist sie genau richtig.

In ein ausgekochtes Glas mit Schraubverschluss füllen und offen erkalten lassen. Gut verschrauben und im Kühlschrank aufbewahren. Die Crème de Caramel hält sich ungefähr 1-2 Wochen, wenn sie gut durchgekühlt ist.



Tipp:

Lässt man die Masse etwa 10min länger kochen, bis sie sich goldbraun verfärbt hat, kann man diese in eine mit Backpapier ausgelegte Auflaufform gießen und so hart werden lassen, dass sie auf Druck noch nachgibt. Anschließend in Stückchen geschnitten hat man wunderbare Karamellbonbons. :-)

Kommentare:

  1. Boah, genial! =)
    Das wird auf jeden Fall ausprobiert! =)

    AntwortenLöschen
  2. uhh das hab ich mir gleich gespeichert. klingt toll und wird definitiv bei jemandem im adventskalender landen :)

    danke für das rezept!!

    lieben gruß
    jasmin

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe das selbst auch schon ein paar Mal gemacht. allerdings mache ich immer noch Meersalz dran - gibt dem ganzen irgendwie noch den richtigen Kick. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sag mal, kannst du IRGENDETWAS auf diesem Blog kommentieren, OHNE dabei einen 9x klugen "Tipp" abzugeben?

      Löschen
  4. Liebes, sie ist wahnsinnig lecker und hat mir schon zweimal das Frühstück ganz zauberhaft versüßt! :-)

    AntwortenLöschen
  5. Habe heute schon die Gläschen gekauft und werde es als Weihnachtsgeschenk an Freunde und Familie verschenken.
    Erstmal werde ich es natürlich einmal ausprobieren.
    Lg Liz
    und vielen Dank für die schöne Idee

    AntwortenLöschen
  6. sind grad dabei ein paar gläschen für uns uns die nachbarn zu kochen... bin gespannt wies schmeckt :-)

    AntwortenLöschen