Mittwoch, 29. August 2012

Curry-Reissalat mit gebratenem Huhn



Schon seit einiger Zeit hatte ich mal wieder Lust auf einen Reissalat - gibt es ihn doch viel zu selten! Dieses Mal in der Variante mit Curry, ein bisschen Grünzeug und etwas Hähnchen - saulecker! :-)

Für 2 Portionen.


Zutaten:

125g Basmatireis
1 großes Hähnchenbrustfilet
1 Stängerl Frühlingszwiebel
1/2 Dose Erbsen, gut abgetropft
1 Paprika, rot
4 TL saure Sahne
4 TL Currysoße, z.B. Indian Curry Dream
1 EL Zitronensaft
Salz
Pfeffer
Kurkuma
Currypulver, scharf


Zubereitung:

Den Basmatireis nach Packungsanweisung gar kochen und auskühlen lassen.

Das Hähnchenbrustfilet in schmale Streifen schneiden und in einer Pfanne mit etwas Öl rundherum kross anbraten. Salzen und pfeffern, dann auskühlen lassen.

Die Paprika waschen, halbieren, das Kerngehäuse entfernen und in kleine Würfel schneiden. Die Frühlingszwiebel in Röllchen schneiden. Gemeinsam mit den Erbsen in eine Schüssel geben.

In einer kleinen Schüssel die saure Sahne, Currysoße, Zitronensaft, Salz, Pfeffer, Kurkuma und das Currypulver miteinander verrühren, bis eine cremige Masse entsteht.

Den Reis und das Hähnchenbrustfilet zum Gemüse geben und kurz vermengen. Die Marinade über den Salat gießen und gut durchmischen. Etwas durchziehen lassen.

Kommentare:

  1. Wow, der hört sich unglaublich lecker an. Mit ein bisschen weniger Gemüse, wäre er sogar mal ein Salat, den selbst mein Bruder essen würde. Wirklich klasse

    AntwortenLöschen
  2. ich bin gerade auf deinen blog gestoßen. ich muss sagen, normalerweise hasse ich kochen! aber..bei deinen rezepten, kann ich es gar nicht abwarten den kochlöffel zu schwingen! :O

    AntwortenLöschen