Montag, 13. August 2012

Gestampfte Blechkartoffeln mit knusprigem Schwarzwälder Schinken



Letztens fiel mir eine (ur-)alte Ausgabe der "Für jeden Tag" in die Hand. Ich meine, es war eines meiner ersten Heftchen davon. Beim "rumgruschteln" kam sie wieder zum Vorschein und die Stampfkartoffeln somit auch. Klang einfach, lecker und vor allem: eine schnelle Alternative zum allseits beliebten Kartoffelgratin. Noch ein bisschen Schwarzwälder Schinken drüber - perfekt, ein wunderbares Abendessen! :-)

Für 2 Personen.


Zutaten:

600g Kartoffeln (mehlig kochend wäre am Besten)
1 Zwiebel
1 kleine Knoblauchzehe
etwas Öl
100ml Sahne
100ml Milch
Salz
Pfeffer
Paprikapulver, edelsüß
Muskat, gerieben
frischer Schnittlauch
ca. 50g Schwarzwälder Schinken, hauchdünn geschnitten


Zubereitung:

Die Kartoffeln schälen und in sehr feine Scheiben schneiden. Ein kleines Backblech mit etwas Öl bepinseln. Die Kartoffelscheiben hinein schichten.

Nun die Zwiebel und den Knoblauch häuten und in feine Würfel schneiden. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebel- und Knoblauchwürfel darin kross anbraten. Über die Kartoffeln geben.

Anschließend die Sahne mit der Milch verrühren und ordentlich mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver und Muskat würzen. Gleichmäßig auf die Kartoffeln gießen.

Die Blechkartoffeln im Ofen bei 200° (Ober-/Unterhitze, mittlere Schiene) etwa 30min backen. 

Währenddessen den Schnittlauch zu kleinen Röllchen hacken. Den Schwarzwälder Schinken grob zerrupfen und in einer Pfanne (ohne Fett!) knusprig braten. 

Wenn die Kartoffeln fertig sind, diese mit dem Kartoffelstampfer etwas zerdrücken, dann den Schinken und den Schnittlauch darüber streuen.

1 Kommentar: