Sonntag, 9. September 2012

Knusprige Apfelchips


Eine ganz feine Idee, die ich von einer lieben Arbeitskollegin habe. Da wir an der Arbeit recht viele Äpfel im Garten haben, wurden diese zum Teil für die Zwergerl in Apfelchips verwandelt - und die waren so lecker, dass ich das mit meinen Äpfeln, die ich noch zuhause hatte, auch machen musste. Mjam, das ist mal ein toller Snack! *knurps knurps* :-)

Für 2 Blech getrocknete Äpfel.


Zutaten:

2-3 große Äpfel
2 Backblech mit Backpapier ausgelegt


Zubereitung:

Die Äpfel heiß abbrausen und trocken tupfen. Mit dem Apfelentkerner das Kerngehäuse entfernen. Die Äpfel nun entweder mit dem Gurkenhobel in dünne Scheiben hobeln oder sehr, sehr fein mit einem scharfen Messer schneiden.

Nebeneinander (nicht aufeinander!) auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.

Im Ofen bei 100° (Umluft) etwa 1,5 Stunden dörren lassen, dabei immer wieder die Feuchtigkeit am Ofenglas abwischen. Die Äpfel nach 1,5 Stunden wenden und weitere anderthalb Stunden dörren lassen. Wieder die Feuchtigkeit abwischen.

Wenn man jetzt knusprige Apfelchips mag, packt man diese noch warm in ein verschließbares Glas und macht dieses sofort zu. Will man sie eher "lätschig", lässt man sie offen oder packt sie in eine Plastik- oder Blechdose, nachdem sie ausgekühlt sind.


Kommentare:

  1. Welch eine gute Idee, habe nämlich auch genug Äpfel da :)

    AntwortenLöschen
  2. Dauert so lange und ist foch ziemliche Stromverschwendung.Würd ich trotzdem gern ausprobieren.

    AntwortenLöschen
  3. kostengünstiger wird es mit einem Dörrautomat
    http://gourmet-buedchen.blogspot.de/2012/08/im-budchen-geht-es-trocken-zu.html

    AntwortenLöschen
  4. Eine echt tolle Idee und die schmecken bestimmt super aber das dauert schon ziemlich lange... Schade, sonst hätte ich es bestimmt mal ausprobiert.
    Lg Chrisy
    www.wunderbare-fantasie.blogspot.de

    AntwortenLöschen