Samstag, 29. September 2012

Porridge mit Banane



Für diejenigen, die noch eine schnelle Frühstücksidee suchen oder diejenigen, deren Magen am Morgen auch noch nicht so auf Hochtouren läuft. Schnell gemacht, schmeckt ganz lecker (und das, wo ich als Kind schreiend davon gelaufen bin, wenn's bei Oma wieder "Haferschleim" gab!) und tut gut, grade, wenn man nicht auf der Höhe ist. :-)

Für 1 Portion.


Zutaten:

1 gute Handvoll körnige Haferflocken
Wasser
1 kleine Banane
1 Prise Salz
1 Prise Zimt


Zubereitung:

Die Haferflocken in einen Topf geben und mit Wasser bedecken. Zunächst aufkochen, dann sofort auf niedrige Temperatur herunter schalten, dass die Flocken nicht anbrennen. Etwa fünf bis zehn Minuten quellen lassen.

Währenddessen die Banane mit einer Gabel sehr fein zerdrücken und das Bananenmus unter die Haferflocken mischen. 

Eine Prise Salz und Zimt zugeben, fertig. :-)

Kommentare:

  1. Habe ich schon ewig nicht mehr gemacht... aber kann man nicht auch einfach im Wasserkocher das Wasser erhitzen und über die Haferflocken giessen? Vielleicht quellen sie dann ein paar Minuten länger, aber es ist bzw. wäre energiesparender. ;)

    Liebe Grüße & ein schönes Wochenende,
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Esse ich momentan ständig :) Allerdings bevorzuge ich die Variante mit Milch, schmeckt meiner Meinung nach noch besser!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Normalerweise verwende ich auch gerne mal Milch, das ging aber magentechnisch leider nicht. ;-)

      Löschen
  3. Sieht auf jedenfall gesund aus - probiert habe ich es bisher noch nicht - wünsche Dir alles Gute! Viele liebe Grüße aus München!

    Vanessa - PureGlam.tv

    AntwortenLöschen
  4. Hält übrigens lange satt und ist magenfreundlicher als Müsli.
    Ich glaube, dass der gesundheitliche Wert der Haferflocken immer noch unterschätzt wird.

    Allen Magen-Darm-Belasteten wünsche ich gute Besserung.

    AntwortenLöschen
  5. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen