Sonntag, 7. Oktober 2012

Gebackene Birne im Knusperteig


Ein wundebares herbstliches Dessert oder ein perfektes "Am Nachmittag statt Kuchen-Teilchen". Und da man bei den Temperaturen wunderbar und ohne schlechtes Gewissen mit Gewürzen herumspielen kann, kam diese kleine Köstlichkeit heraus. Am Besten schmeckt's, wenn die Birne noch warm, aber nicht mehr heiß ist. Und ne Kugel Vanilleeis schadet bestimmt auch nicht dazu. ;-)

Für 2 Birnen.


Zutaten:

120g Mehl
60g Margarine
40g Zucker
1 Ei
1/2 TL Zimt
1 Msp. Vanille, gemahlen
1 Msp. Nelken, gemahlen
2 Birnen 
etwas braunen Zucker
1 EL Butter
1 Eigelb
etwas Milch
Zimt
Puderzucker


Zubereitung:

Das Mehl, die Margarine, Zucker, ein Ei, den halben Teelöffel Zimt, Vanille und Nelkenpulver mit den Händen zu einem leicht klebrigen Teig verkneten. In Folie gewickelt mindestens eine Stunde kalt stellen.

Den Backofen auf 200° (Umluft) vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.

Die Birnen schälen, unten so abschneiden, dass sie stehen. In braunem Zucker wälzen.
 
Den Teig nun auf gut bemehlter Arbeitsfläche nochmals durchkneten und in zwei gleich große Hälften teilen. Ein kleines Stückchen davon beiseite legen.

Anschließend den Teig ungefähr 0,5cm dick und kreisrund ausrollen. Je eine Birne in die Mitte setzen und wie ein kleines Nest außen um die Birne herum formen. Glatt streichen.

Aus dem restlichen Teig zwei Blätter formen und mit einem Messer verzieren. An das "Nestchen" drücken. 

Nun ein Eigelb mit etwas Milch verquirlen und den Teig damit einpinseln. Ein kleines Stückchen Butter auf die Birne geben.

Die Birnen nun etw 30min auf der mittleren Schiene backen, bis der Teig schön gold-braun und kross ist. 

Sofort nach dem Backen mit etwas Puderzucker und Zimt bestreuen, dann ein wenig auskühlen lassen.


Kommentare:

  1. Das sieht so lecker aus! Ich mag eigentlich gar keine Birnen, aber ich denke, bei diesem Dessert kann man eine Ausnahme machen ;)
    Liebe Grüße, Rebecca

    youthgonewild1.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Das schaut sehr lecker aus, ich liebe Birnen. Und Backwerk sowieso ;)

    AntwortenLöschen
  3. oh man, mir läuft das Wasser im Mund zusammen!

    AntwortenLöschen
  4. würde das jetzt gerne verspeisen :-)

    http://zoeloveslifestyle.blogspot.co.at/
    mein neuer BLOG, würde mich freuen, wenn ihr mich abonniert/ folgt :-)

    AntwortenLöschen
  5. mmmmmh das sieht LECKER aus! :)

    http://joyfuldiary.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  6. das hätt ich jetzt gern - schaut soooo gut aus und wird nachgebacken ;)

    http://deliciousthingsblog.blogspot.co.at

    AntwortenLöschen