Montag, 22. Oktober 2012

Sloppy Joe


Eine der köstlichsten Köstlichkeiten auf dem Fast Food Markt, die ich kenne. Leider etwas unfotogen und dank fehlendem Licht (buhu, es wird schon so früh dunkel!) nicht von seiner besten Seite - aber hey: wer Burger mag, wird den Sloppy Joe lieben! Unbedingt ausprobieren! :-)

Für 2 Burger.


Zutaten:

2 große Hamburgerbrötchen
ca. 250g Rinderhackfleisch
1 Zwiebel
1 Dose stückige Tomaten
ca. 5-6 gehäufte EL Ketchup
1 TL Worchestersoße
Salz
Pfeffer


Zubereitung:

Die Hamburgerbrötchen waagerecht halbieren und beiseite legen.

Die Zwiebel häuten, halbieren und in kleine Würfel schneiden. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln darin gut anbraten, dann das Hackfleisch zugeben und scharf von jeder Seite knusprig-braun braten. Mit Salz und ordentlich Pfeffer würzen.

Nun die stückigen Tomaten und das Tomatenketchup dazu gießen und gut mit dem Hackfleisch und den Zwiebeln vermischen. Die Worchestersoße untermischen und etwa 15min bei hoher Temperatur unter gelegentlichem Rühren kochen lassen, damit die Soße eindickt.

Mit einem Schöpflöffel auf die unteren Brötchenhälften geben und den Deckel leicht andrücken.

Kommentare:

  1. wir machen Hamburger schon immer selbst daheim, das hier wird dann bestimmt auch mal ausprobiert, schaut super aus !

    AntwortenLöschen
  2. Seit dieser einen "How I Met Your Mother"-Folge will ich die eh schon immer mal ausprobieren :D

    AntwortenLöschen
  3. Oha endlich ein rezept, das aussieht wie das original :)
    seit eins und eins macht vier mit den olsen zwillis, wollt ich schon immer mal sloppy joe essen! DANKE :)

    lg, chrissi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. An den Film musste ich auch gerade denken :)

      Löschen
  4. Ich als Burger-Liebhaberin kann nur sagen: GEIL! :D
    Das wird es auf jeden Fall morgen Abend zu essen geben :) Danke!

    AntwortenLöschen
  5. oh ja eins und eins macht vier! toller film lecker burger mhmmm

    liebste grüße sonja

    AntwortenLöschen
  6. Das hört sich lecker an. Ich kenne das nur mit den Aufbackbrötchen aus dem Kühlregal. Das schmeckt auch total lecker.

    AntwortenLöschen
  7. An dieser Stelle erstmal ein großes Lob für deinen Blog! Ich lebe z.Zt. in Mexiko und auch wenn es hier nicht immer einfach ist, alle Zutaten zu finden, habe ich schon mehrere deiner Rezepte ausprobiert. Besonders der Ferrero-Rocher-Cheesecake hat hier wahre Begeisterungsstürme ausgelöst! Weiter so, deine Rezepte sind einfach klasse und leicht nachzukochen! Herzliche Grüße aus Mexiko!

    AntwortenLöschen
  8. Oh Gott :) es war sehr lecker, wie alle deine Sachen :). Ich koche hauptsächlich viele Sachen von dir nach! Und meinem Freund schmeckt`s auch!

    AntwortenLöschen
  9. Sehr sehr lecker! Mangels Hamburgerbrötchen bin ich auf Fladenbrot umgestiegen. Wirklich top!

    AntwortenLöschen
  10. Super lecker. Die Hamburger-Brötchen habe ich selber gemacht, das hat dem ganzen noch die Krone aufgesetzt. Einfach super!!!

    AntwortenLöschen