Samstag, 6. Oktober 2012

Zwiebelkuchen mit Ziegenkäse & Schinkenspeck



Passend zur Herbstzeit sieht man überall Federweißen / Weißwein und passend dazu Zwiebelkuchen. So auch heute hier im Hause Küchenzaubereien, um gemütlich den Samstagabend zu beginnen. Gepimpt mit Ziegenkäse, dazu ein wenig Thymian - ein Gedicht! :-)

Für 1 Zwiebelkuchen (etwa 1/2 Blech).


Zutaten für den Teig:

200g Mehl
100ml lauwarmes Wasser
1/2 Würfel Hefe
1 Prise Salz
3 EL Olivenöl


Zutaten für den Belag:

4 EL Creme fraîche
2 Handvoll geriebener Käse, z.B. Emmentaler
ca. 50g gewürfelter Schinkenspeck
1 große Zwiebel (rot oder weiß, je nach Belieben)
1 Stängerl Lauchzwiebel
60g Ziegenfrischkäse
Salz
Pfeffer
Thymian, getrocknet


Zubereitung:

Das Mehl in eine Schüssel sieben, Salz und Olivenöl zugeben. Die Hefe im lauwarmen Wasser unter Rühren auflösen und ebenfalls in die Schüssel geben. Mit den Knethaken des Handrührgeräts einige Minuten durchkneten, bis der Teig sich zu einer Kugel geformt hat, elastisch ist und nicht mehr klebt. (Je nach Bedarf noch etwas Wasser oder Mehl zugeben.) Ungefähr 1 Stunde ruhen lassen.

In der Zwischenzeit die Zwiebel häuten und in feine Ringe schneiden. Diese auseinander bröseln und beseite stellen. Die Lauchzwiebel ebenfalls in Ringe schneiden.

Eine Arbeitsfläche bemehlen. Backpapier zurecht schneiden und auf ein Backblech legen.

Den Teig nochmals gut durchkneten, dann mit einem Nudelholz etwa 0,5cm dick ausrollen. Die Form ist dabei egal. Auf das Backpapier legen.

Dann den Backofen auf 180° (Umluft) vorheizen.

Nun die Creme fraîche auf dem Teig verteilen und glatt streichen. Den geriebenen Käse darauf streuen und mit ordentlich Pfeffer und etwas Salz würzen. Die Schinkenspeckwürfelchen darauf verteilen und die Zwiebelringe darauf legen. Zuletzt den Ziegenfrischkäse klecksweise auf dem Kuchen verteilen. Mit etwas Thymian bestreuen.

Den Kuchen nun im Ofen etwa 20min auf der mittleren Schiene backen. 

Nach dem Ende der Backzeit heraus nehmen und mit den Lauchzwiebeln bestreuen. Nochmals Pfeffer darüber geben und in etwa 10cm breite Streifen schneiden.


Kommentare:

  1. Sieht absolut lecker aus und klingt auch gut! Liebe Grüße!

    Vanessa - PureGlam.tv

    AntwortenLöschen
  2. Ein tolle Idee mit dem Ziegenfrischkäse, das gibt sicher eine besondere Note!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. sieht absolut hammer lecker aus ! ♥♥♥♥

    AntwortenLöschen
  4. Suuuuper lecker! Habe es genauso nachgebacken und nicht ein Krümel blieb übrig. Sogar unserem 2 1/2 Jährigen hats geschmeckt! Habe allerdings Fertighefeteig genommen, weils schneller ging. Macht der Sache aber keinen Abbruch! Dazu Neuer Wein - ein Gedicht!
    Danke fürs Posten!
    Grüße Anna
    http://anlosp.blogspot.de/

    AntwortenLöschen