Sonntag, 18. November 2012

Cherry Cinnamon Hand Pies


... oder auch schnöde: Kirsch-Zimt-Taschen mit amerikanischem Pie-Teig genannt. Die Teilchen sind relativ einfach zu machen, nicht zu süß und schmecken unglaublich gut. Wer also noch keine Idee hat, was er an diesem nebel-bähigen Sonntag backen könnte: auf, auf! :-)

Für 8 Gebäckstückchen.


Zutaten für den Teig:

180g Mehl
2 TL Zucker
1 Prise Salz
120g Butter oder Margarine
5-6 EL eiskaltes Wasser


Zutaten für die Füllung:

1/2 Glas Kirschen, gut abgetropft
1 EL Butter oder Margarine
1 EL brauner Zucker
1 Prise Salz
1 TL Zimt
1 TL Speisestärke


Außerdem:

etwas Milch
1 EL Zucker


Zubereitung:

Die Zutaten für den Teig mit den Händen in einer Schüssel verkneten. Zu einer Kugel formen und in Folie gewickelt etwa eine Stunde kalt stellen.

Währenddessen die Butter, die Kirschen, Zucker, Salz und Zimt in einen Topf geben und unter Rühren erhitzen, bis die Butter geschmolzen ist. Die Speisestärke in einem Schuss Wasser auflösen und dazu gießen. Unter Rühren aufkochen lassen und so lange weiter rühren, bis die Masse eingedickt ist. Vom Herd nehmen und auskühlen lassen.

Eine Arbeitsfläche bemehlen. Den Teig nun darauf dünn mit dem Nudelholz ausrollen und runde Kreise von etwa 10cm Durchmesser ausstechen. (Ich habe dafür eine kleine Schüssel verwendet.) 

Ein großes Brettchen oder einen großen Teller mit Backpapier auslegen und die Kreise darauf legen. Jeweils 1,5 EL der Kirschmasse in die Mitte geben und zu einer Tasche zusammen klappen. Den Rand mit einer Gabel leicht andrücken.

Die rohen Hand Pies nun für etwa 30min in den Kühlschrank stellen. 

In der Zwischenzeit ein Backblech mit Backpapier auslegen (oder man nimmt das Gleiche, auf dem im Moment schon die Pies liegen) und den Backofen auf 180° (Ober-/Unterhitze) vorheizen. 

Nach der Ruhezeit die Hand Pies mit etwas Milch bepinseln und mit dem Zucker bestreuen. In den Ofen schieben und etwa 25min auf der mittleren Schiene backen.



Kommentare:

  1. Ich backe es gerade nach. Bin gespannt, wie es schmeckt. Danke für das tolle Rezept!

    AntwortenLöschen
  2. evi, meinst du, man kann die pies abends vorbereiten und am nächsten Tag backen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das sollte problemlos gehen, wenn sie über Nacht im Kühlschrank sind. ;-)

      Löschen
  3. Klingt lecker, das werde ich ausprobieren! Danke!

    AntwortenLöschen
  4. Die sehen echt lecker aus und sind wohl echt leicht gemacht :-)
    Tolles Rezept!

    AntwortenLöschen
  5. wirklich tolles rezept. :)
    http://allnightlong-sophie.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  6. Mein Versuch ist nun auch endlich im Backofen. Bin schon sehr gespannt:-)

    AntwortenLöschen