Montag, 12. November 2012

Kreolische Garnelen-Pfanne

  
Eine Grundidee, die mir in einem uralten "Für jeden Tag" entgegen sprang. Allerdings werden Auberginen im Hause Küchenzaubereien verschmäht und auch so habe ich ein wenig umgeschmissen. Ein wunderbares, süßes, aber schön scharfes Pfannengericht, das es mit Sicherheit öfter mal geben wird. Mjam!

Für 2 Personen.


Zutaten:

100g Party-Garnelen, aus dem Kühlregal
1 TL Paprikapulver, scharf
1 TL Chiliflocken
3 EL Öl, geschmacksneutral
1 Paprika, gelb oder rot
250g Stangensellerie
1 Bund Frühlingszwiebeln
1 Dose Ananas, gut abgetropft
ca. 150g Cocktailtomaten
Salz
Pfeffer
4-5 EL Sojasoße


Zubereitung:

Die Garnelen in eine kleine Schüssel geben und mit dem Paprikapulver, den Chiliflocken und dem Öl vermischen. Kühl gelagert durchziehen lassen.

Nun die Paprika halbieren, entkernen und in Streifen schneiden. Den Stangensellerie waschen, die Blätter entfernen und diese beiseite legen. Die Stängel in dünne Scheiben schneiden. Die Frühlingszwiebeln waschen, putzen und in etwa 2cm lange Stifte schneiden. Die Cocktailtomaten vierteln.

Die Garnelen aus dem Öl nehmen und in einer Pfanne oder einem Wok etwa 1-2min rundum anbraten. Anschließend heraus nehmen und beseite stellen.

Das restliche Öl in die Pfanne oder den Wok geben und die Paprika, den Sellerie und die Frühlingszwiebeln zugeben. Etwa 4-5min anbraten, dann die Ananas und die Sojasoße unterrühren. Die Masse aufkochen lassen.

Zuletzt die Cocktailtomaten und die Garnelen in die Pfanne geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit den Blättern des Stangensellerie bestreuen.

Kommentare:

  1. Wow das hört sich richtig gut an!!! Lecker :-)

    AntwortenLöschen
  2. Mhhh ich liebe Garnelen, das gehört ausprobiert!

    http://lasimplefleur.blogspot.de/

    AntwortenLöschen