Mittwoch, 7. November 2012

Mie-Nudeln mit asiatischer Hackfleischsoße



Zum Startschuss für die kommenden, sehr, sehr stressigen und vor allem langen (Arbeits-)Tage gab's heute nochmal ein wunderbares Soulfood. Gesehen in der steamy kitchen und schon vor ein paar Monaten abgespeichert. Heute kam ich endlich dazu, meine Version davon nachzukochen und trotz anfänglicher Skepsis dem 5-Gewürze-Pulver gegenüber wurden wir mehr als belohnt - holy Sh**, schmeckt das genial! :-)

Für 2 Personen.


Zutaten:

ca. 100g Mie-Nudeln (etwa 1,5 Platten)
100ml Gemüsebrühe
4 EL Sojasoße
1 TL Reisessig (oder 1 TL helle Balsamicocreme)
1/2 TL 5-Gewürze-Pulver
1 TL brauner Zucker
1 EL Erdnussöl (oder geschmacksneutrales Öl)
1 kleine Zwiebel
1 Knoblauchzehe
250g Rinderhack (oder anderes beliebiges Hackfleisch)
1/2 Glas Bambussprossen
4-5 Champignons, weiß
1 Stängerl Frühlingszwiebeln
Salz
Pfeffer
(1 TL Speisestärke)


Zubereitung:

Die Gemüsebrühe in eine kleine Schüssel füllen und die Sojasoße und den Reisessig einrühren. Nun das 5-Gewürze-Pulver und den braunen Zucker dazu geben und gut verrühren. Beiseite stellen.

Als Nächstes die Zwiebel häuten, halbieren und fein würfeln. Die Knoblauchzehe ebenfalls häuten und fein würfeln. Die Bambussprossen gut abtropfen lassen und grob hacken. Die Champignons waschen, putzen und in feine Scheiben schneiden. Zuletzt die Frühlingszwiebeln in etwa 0,5cm dicke Ringe schneiden.

Dann ausreichend Wasser in einem Topf zum Kochen bringen.

Das Öl in einer Pfanne erhitzen. Das Hackfleisch darin rundum gut anbraten, anschließend das Gemüse zugeben und dieses kurz mitbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Anschließend die vorbereitete Brühe noch einmal umrühren und in die Pfanne geben. Mit dem Hack und dem Gemüse vermengen und auf mittlerer Stufe einköcheln lassen.

Inzwischen die Mie-Nudeln nach Packungsanweisung gar kochen und abgießen.

Wem die Soße nun noch zu flüssig ist, der rührt die Speisestärke in etwas Wasser an, bis sich diese darin aufgelöst hat und gießt sie in die Hackfleischsoße. Die Soße nochmals kräftig aufkochen, bis sie etwas "schlonzig" wird. (Ich persönlich mag das gerade bei asiatischen Gerichten sehr gerne.)

Die Nudeln in Tellern anrichten und mit der Soße übergießen.

Kommentare:

  1. Das sieht sehr lecker aus! Passt gut zu dem ungemütlichen Wetter da draußen!!!
    Lieben Gruß Christin

    AntwortenLöschen
  2. Huhu, sieht echt lecker aus. Tolle Gerichte hast du gebloggt. Die Jägernudeln würden meinem Mann gefallen. Habe deinen Blog bei mir verlinkt. Vielleicht hast du ja Lust mich auch zu verlinken. Liebe Grüße :-)

    AntwortenLöschen
  3. oh wie lecker!!!! :)

    Übrigens bin ich gerade über deinen Blog gestolpert und bin total begeistert :)

    viele liebe Grüße aus Wien,
    xx
    snowwhite90.blogspot.com

    AntwortenLöschen