Donnerstag, 29. November 2012

Spitzbuben mit Lemon Curd - Füllung




Eines war klar: Lemon Curd + Spitzbuben = ganz große Liebe. Meine neuen Lieblingsplätzchen. Ich bin restlos begeistert. Schön, dass immer wieder so tolle Ideen aus der Ecke des Herrn Mälzer kommen. :-)

Für ca. 30 Plätzchen.


Zutaten:

125g Margarine
50g Puderzucker
1 Prise Salz
1 EL Zitronenaroma
1 Eigelb
175g Mehl
etwa 4-5 gehäufte EL Lemon Curd
Puderzucker zum Bestäuben


Zubereitung:

Margarine, Puderzucker, Salz, Zitronenaroma, Eigelb und Mehl in eine Schüssel sieben und mit den Knethaken des Handrührgeräts zu einem glatten Teig verarbeiten. Diesen zu einer Kugel formen und in Folie gewickelt etwa eine Stunde kalt stellen. 

Eine Arbeitsfläche bemehlen, ein Backblech mit Backpapier auslegen. Ausstechförmchen und eine Spritztülle mit runder Öffnung (etwa 8-9mm Durchmesser) bereit legen.

Nun den Teig portionsweise auf der Arbeitsplatte mit Hilfe eines Nudelholzes ausrollen und mit den Förmchen ausstechen. Bei der Hälfte der ausgestochenen Plätzchen nochmals in der Mitte 1 - 2 Löcher mit der Spritztülle ausstechen. 

Die Plätzchen auf das Backblech setzen und auf der mittleren Schiene bei 180° (Ober-/Unterhitze, 160° bei Umluft) etwa 10min backen. Heraus nehmen und auf einem Kuchenrost auskühlen lassen.

Zuletzt etwas Lemon Curd (eben diese 4-5 EL) in einen Gefrierbeutel geben und diesen wie einen Spritzbeutel fest zudrehen. Vorne eine winzige Spitze abschneiden und Lemon Curd auf die geschlossenen Plätzchen spitzen, dabei einen schmalen Rand frei lassen. 

Die gelöcherten Kekse mit Puderzucker bestäuben und passend zum Unterteil auf die mit Lemon Curd bezogenen Plätzchen drücken. Dabei sehr vorsichtig sein, die Oberseiten brechen leicht.

Kommentare:

  1. Oh ich muss lemon curd besorgen. Ich liebe alle zitronigen sachen und natürlich spitzbuben.
    Grüess Pascale

    AntwortenLöschen
  2. Das hört ja gar nicht mehr auf hier mit leckeren Weihnachtsrezepten! Schäm dich. :)

    AntwortenLöschen
  3. Mhh, sieht sehr lecker aus. Werde ich in der nächsten Runde der Plätzchenfabrikation beachten. Heute geht es für mich erst mal an Stollenhappen und Schwarzweiße-Walnuss-Sterne.

    Ich schätze Tim Mälzer auch sehr und mag seine witzige Art und seine Ideen.

    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  4. Lemon Curd...das gibt ja ganz neue Perspektiven für meine Spitzbuben-Bäckerei ;-) Danke für das Rezept, viele Grüße, Kathrin

    AntwortenLöschen