Samstag, 22. Dezember 2012

Gefüllter Leberkäs' mit Obazda



Mein lieber Herr Küchenzaubereien hat diese Idee entdeckt und da er ein kleiner Leberkäs'-Suchti ist, musste er den gefüllten Leberkäs' unbedingt ausprobieren. Ich war ja zunächst skeptisch, wurde aber dann eines Besseren belehrt. Wer also Leberkäs' mag und dazu noch eine Schwäche für nen guten Obazda hat, der ist hier genau richtig! Deftig, würzig, sauguad! :-)

Für 2 Personen.


Zutaten:

2 große, etwa 1cm dicke Scheiben Leberkäse
2 EL gewürfelter Speck
50g Brie
1 Stängerl Lauchzwiebel
1 EL Schnittlauch, gehackt
2 gehäufte EL Frischkäse
1 gehäufter EL Kartoffelpüreepulver
Salz
Pfeffer


Zubereitung:

Die Lauchzwiebel waschen und in feine Ringe schneiden. Den Brie ebenfalls fein würfeln. Gemeinsam mit den Speckwürfeln, dem Schnittlauch, Frischkäse und Kartoffelpüreepulver zu einer Masse verkneten und ordentlich mit Salz und Pfeffer würzen.

Den Leberkäse senkrecht halbieren und die vier Hälften von jeder Seite gut braun in einer Pfanne mit einem Klecks Öl anbraten.

Währenddessen den Ofen auf 100°C (Umluft) vorheizen.

Nun die Obazda-Füllung auf zwei Hälften verteilen und die anderen zwei Leberkässcheiben gut darauf drücken.

Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und für etwa 10-15min im Ofen durchziehen lassen.

Dazu passt Kartoffelpüree.

Kommentare:

  1. Oh lecker! Irgendwie ein bisschen pervers aber eben auch irgendwie verdammt lecker!
    Das will ich jetzt essen!
    Nom, nom, nom.

    Weihnachtliche Grüße
    Björn
    www.herzfutter.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,

    das sieht sehr lecker aus und geht bestimmt auch recht fix, aber ich wollte fragen, ob man das Kartoffelpüreepulver auch weglassen oder durch etwas ersetzen kann, da wir so etwas nie im Haus haben und ich keins extra kaufen will, weil es dann doch nur rumsteht?

    Liebe Grüße aus dem (nicht winter-weihnachtlichen) hohen Norden

    Holly

    AntwortenLöschen