Sonntag, 9. Dezember 2012

Gratinierte Schweinemedaillons mit grünen Bohnen


Ebenfalls für die weihnachtlichen Kochvorschläge entstand diese Leckerheit. Eiiigentlich mit Feigensenf (geht aber nicht, da Allergie auf Feigen), wurde mal fix umdisponiert und ein genialer Kontrast zwischen dem herzhaften, deftigen Speckbohnengemüse und den süßen Medaillons hergestellt - super lecker und hinterlässt mit Sicherheit eine tolle Erinnerung. :-)

Für 4 Personen.


Zutaten für die Schweinemedaillons:

ca. 600g Schweinefilet
4 EL süßer Senf, z.B. Hausmachersenf von Händlmaier
4 TL Honig
Salz
Pfeffer
2 Scheiben Vollkorntoast


Zutaten für die Bohnen:

400-500g grüne Bohnen, TK
100g Speck
etwas Butter


Zubereitung:

Wasser in einem Topf erhitzen und zum Kochen bringen. Etwas salzen, dann die gefrorenen Bohnen hinein geben und etwa 15min bei mittlerer Hitze köcheln lassen.

In der Zwischenzeit den Toast anrösten, die Ränder entfernen und sehr, sehr fein würfeln. In eine kleine Schüssel geben und mit dem Senf und dem Honig verrühren.

Das Filet in ca. 1-1,5cm dicke Scheiben schneiden, salzen und pfeffern. In einer Pfanne von jeder Seite etwa 2-3min scharf anbraten, dann heraus nehmen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Mit der Senf-Honig-Masse bestreichen. (Etwa 1 TL pro Medaillon.)

Die Schweinemedaillons nun etwa 10min im heißen Ofen bei 220°C (Ober-/Unterhitze) auf der mittleren Schiene überbacken.

Währenddessen in derselben Pfanne, in der das Fleisch angebraten wurde, etwas Butter zerlassen und die Speckwürfelchen knusprig anbraten. 

Die Bohnen abgießen und mit in die Pfanne geben und für ein paar Minuten mitbraten.

Dazu passt noch ein leckeres Kartoffelpüree.

1 Kommentar: