Sonntag, 16. Dezember 2012

Ossobuco alla milanese



Meine liebe Mama hat sich für's heutige Mittagessen "Ossobuco" gewünscht. Gesagt, getan - natürlich in der küchenzauberei'schen Version. Und wenn man zarte, nicht zuuu flachsige Kalbsbeinscheiben erwischt, ist es perfekt. Eine wunderbare Mischung, ein wunderbares Gericht. Perfekt für gemütliche Runden im Kreise der Familie. :-)

Für 4 Personen.


Zutaten:

4 Kalbsbeinscheiben (à ca. 250-300g)
2 Karotten
1/4 Sellerie
1 Zwiebel
1 Dose stückige Tomaten
ca. 75ml Weißwein
1 TL Mehl
1 TL Tomatenmark
300ml Gemüsebrühe
Salz
Pfeffer
1 Bund Petersilie
1 Knoblauchzehe
etwas geriebene Zitronenschale


Zubereitung:

Die Kalbsbeinscheiben waschen, trocken tupfen und mit Salz und Pfeffer würzen.

Die Karotten waschen und in dünne Scheiben schneiden. Den Sellerie schälen und in kleine Würfel schneiden. Die Zwiebel fein würfeln.

Nun Olivenöl in eine Bratpfanne geben und das Fleisch darin von beiden Seiten scharf anbraten. Heraus nehmen und im Bratenfett die Zwiebeln andünsten. Karotten und Sellerie zugeben und kurz mitdünsten.

Anschließend das Tomatenmark einrühren, mit den stückigen Tomaten aufgießen und dann das Mehl mit dem Schneebesen unterziehen. Die Gemüsebrühe und den Wein dazu gießen und gut vermengen. 

Danach das Fleisch zurück in die Bratpfanne geben und diese mit Alufolie abdecken.

Ca. 1,5 Stunden bei 175° (Umluft, mittlere Schiene) schmoren lassen. 

Kurz vor Ende der Garzeit die Petersilie und die Knoblauchzehe fein hacken. Gemeinsam mit der Zitronenschale verrühren und über das heiße Fleisch streuen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen