Donnerstag, 13. Dezember 2012

Quarkkeulchen mit Apfel-Zimt-Kompott



Mal wieder ein Rezept, von dem ich mich vom Herrn Mälzer inspirieren ließ. Und von meiner lieben Franzi, sie hat nämlich hier schon mal diese Köstlichkeiten gemacht. Und irgendwie haben sie sich in meinem Hinterkopf festgesetzt und wurden diese Woche rausgekramt, um auch im Hause Küchenzaubereien mal auf den Tisch zu kommen. Seeehr lecker und empfehlenswert! :-)

Für 8 Quarkkeulchen.


Zutaten für die Quarkkeulchen:

300g mehlig kochende Kartoffeln vom Vortag
1 Prise Salz
1 Handvoll Rosinen
1 EL Rum
120g Magerquark
2 Eier
50g Mehl
70g Zucker
1 TL Vanillezucker


Zutaten für das Apfel-Zimt-Kompott:

2 Äpfel, z.B. Granny Smith
etwas Wasser
2 EL brauner Zucker
1/2 TL Zimt


Zubereitung:

Die Äpfel schälen, vierteln, das Kerngehäuse entfernen und in kleine Stücke schneiden. Die Apfelstückchen in einen Topf geben und mit dem Zucker bestreuen. So viel Wasser zugeben, bis der Topfboden etwa 1cm hoch bedeckt ist.

Die Apfelmasse anschließend erhitzen, kurz aufkochen lassen und dann auf mittlerer Stufe unter gelegentlichem Rühren etwa 15min köcheln lassen. Dann etwas Zimt zugeben, diesen gut untermischen und den Topf beiseite ziehen und das Kompott etwas auskühlen lassen.

In der Zwischenzeit die Kartoffeln fein reiben. In eine Schüssel geben und den Quark mit dazu geben. 

Die Eier trennen und die Eigelbe zu den geriebenen Kartoffeln und dem Quark geben. Mit dem Mehl auffüllen und alles mit den Rührhaken des Handrührgeräts zu einer breiigen Masse verarbeiten.

Das Eiweiß in ein hohes Gefäß geben und mit einer Prise Salz würzen. Mit den Rührhaken des Handmixers leicht steif schlagen. Zucker und Vanillezucker zugeben und nochmals kurz aufschlagen. 

Anschließend den Eischnee unter die Kartoffel-Quark-Masse heben. Rosinen und einen Esslöffel Rum mit unterrühren. Alles gut miteinander vermengen.

Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen. Nun je 1-2 gehäufte Esslöffel der Keulchenmasse in die Pfanne geben und von jeder Seite etwa 3-4min anbraten. (Vorsicht, die Quarkkeulchen zerfallen leicht und sind recht empfindlich!) 

Mit Puderzucker bestäubt und gemeinsam mit dem Apfel-Zimt-Kompott servieren.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen