Montag, 14. Januar 2013

Maria's Flammkuchen




Schon im letzten Jahr habe ich dieses Rezept von meiner lieben Maria bekommen - der Clou: man muss den Teig nicht gehen lassen, da er ohne Hefe zubereitet wird. Und so hat man innerhalb einer halben Stunde ein wunderbares, leckeres Essen auf dem Tisch, das Herz und Seele wärmt! :-) Danke du Liebe! :-)

Für 2 Personen.


Zutaten für den Teig:

220g Mehl (ich haben Roggen- und Weizenmehl gemischt)
120ml Wasser, lauwarm
2 EL Olivenöl
1/4 TL Salz


Zutaten für den Belag:

150g saure Sahne (oder Schmand oder Creme fraîche)
30g Schlagsahne
Salz
Pfeffer
Muskat, gemahlen
2 Zwiebeln
100g Bauchspeck, gewürfelt


Zubereitung:

Den Backofen auf 250° (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Ein Blech oder eine große, flache Auflaufform (aus Blech) mit Backpapier auslegen.

Die Zwiebeln häuten, halbieren und in feine Ringe schneiden.

Als Nächstes die saure Sahne und die Schlagsahne miteinander verrühren und mit Salz, Pfeffer und einer Prise Muskat abschmecken. 

Das Mehl in eine Schüssel sieben und das Wasser, Olivenöl und Salz zugeben. Mit den Knethaken des Handrührgeräts etwa eine Minute lang verkneten. Mit den Händen zu einer Kugel formen und auf dem mit Backpapier ausgelegten Backblech ca. einen halben Zentimeter dick ausrollen.

Den Teig mit dem Sahnegemisch gleichmäßig bestreichen und die Zwiebelringe und den Bauchspeck darauf verteilen.

Für etwa 20min im Ofen auf der zweiten Schiene von unten backen.

Kommentare:

  1. Ich liebe Flammkuchen!

    Der letzte Teig dafür kam aus der Packung *hust* (war aber nicht unbedingt unlecker...), sonst rödel ich mir selber einen zusammen, dann mit Hefe.

    Aber dein Rezept "für auf die Schnelle" speicher ich mir gerne mal ab!

    Viele Grüße, Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,

    so mache ich meine Flammkuchen auch immer ;-), aber anstelle von Sahne nehme ich, wenn überhaupt Milch.

    Bei uns kommt aber viel häufiger Falscher Flammkuchen (Körner-Toast+Belag+Käse) auf den Tisch, trotzdem ist es mal wieder eine gute Idee den Echten mal zu machen.

    Liebe Grüße,

    Holly

    AntwortenLöschen
  3. Oh lecker,
    ich liebe auch Flammkuchen und muss auch gestehen, das mein letzter Teig aus der Packung kam. :D
    Dein einfaches Rezept, bzw. das von Maria,
    werde ich sicherlich mal nachbacken.

    Vielen Dank und liebe Grüße
    Jessica

    AntwortenLöschen
  4. Ich hätte gerne ein Stück bitte, sieht echt gut aus!

    AntwortenLöschen
  5. Werde ich auch mal ausprobieren, bisher habe ich immer die Variante mit Yufka-Teig gemacht, auch superlecker und schnell! :)

    AntwortenLöschen
  6. Den könnte ich direkt verschlingen, sieht köstlich aus!

    http://srhsclz.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  7. Ich liebe Flammkuchen! Ich würde ihn so gerne zu Hause machen, leider habe ich keinen Backofen :(

    AntwortenLöschen