Freitag, 4. Januar 2013

Würstchen im Blätterteig (selbstgemacht)



Jaaa, wenn man frei hat, kommt man auf dumme Ideen. Zum Beispiel: Blätterteig selber machen. Und so wird aus einem einfachen Gericht, welches mit fertigem Teig ruckzuck zubereitet ist, mal eben eine Aufgabe von mehreren Stunden. Aber, wie so oft, lernt man dabei: es lohnt sich! Der frische, selbstgemachte Blätterteig ist kein Vergleich zum gekauften Blätterteig. Und so gibt es ihn lieber viel seltener, aber dafür mit umso mehr Genuss! :-)

Für 6 Würstchen im Blätterteig.


Zutaten:

140g Mehl
140g Butter
1 Prise Salz
2 Eigelb
60ml Wasser
6 Wiener Würstchen
1 TL Senf, mittelscharf
2 TL Ketchup


Zubereitung:

125g Mehl abwiegen. Das Mehl in eine Schüssel sieben. Die Prise Salz, 1 Eigelb und das Wasser zugeben. 1 EL von der Butter abstechen und in der Mikrowelle schmelzen. Etwas abkühlen lassen, dann mit in die Schüssel geben und mit den Knethaken des Handrührgeräts zu einem glatten Teig verkneten. Diesen in Folie wickeln und für etwa 30min im Kühlschrank kalt stellen.

Die übrigen 15g Mehl auf eine Arbeitsfläche stäuben. Die Butter ziegelförmig mit dem Nudelholz auf der bemehlten Fläche auf etwa 2cm Dicke auswellen und in Folie gewickelt ebenfalls eine halbe Stunde kalt stellen.

Immer darauf achten, dass die Arbeitsfläche mit Mehl bestäubt ist! Den gut durchgekühlten Teig nun aus dem Kühlschrank nehmen und auf die doppelte Größe wie die Butter ausrollen. Die Butter ebenfalls aus dem Kühlschrank holen, aus der Folie wickeln und mitten auf den Teig setzen. Diesen nun wie ein Packerl um die Butter legen und mit dem Nudelholz auf die vorherige Größe ausrollen. Wieder in Folie wickeln und für ca. 10min im Gefrierschrank kalt stellen.

Den Teig an den beiden langen Seiten jeweils 1/4 nach innen klappen (damit es aussieht wie ein geschlossener Schrank) und wieder auf die vorherige Größe auswellen. Wieder eingewickelt für 10min in den Gefrierschrank legen. 

Diesen Vorgang etwa 4-5x wiederholen. Anschließend den Teig rechteckig (40x20cm) dünn ausrollen und 6 Dreiecke davon abschneiden.

Nun das Ketchup und den Senf miteinander verrühren und je einen halben Teelöffel davon auf jedes Dreieck streichen. Ein Wiener Würstchen pro Dreieck an die lange, gerade Seite legen und zur Spitze hin aufrollen.

Die fertigen Würstchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.

Den Backofen auf 180° (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Während der Ofen aufheizt, die Blätterteigrohlinge noch mit einem verquirlten Eigelb bestreichen und anschließend für ca. 20-25min auf der mittleren Schiene im Ofen backen.

Kommentare:

  1. Wow, da hast du dir aber wirklich eine Mühe gemacht mit dem Blätterteig! Ich würde ihn zu gerne mal kosten - kenne nämlich nur den gekauften. Aber wo so viel gute Butter drin ist - das muss ja schmecken ;)

    Liebe Grüße, Ann-Katrin
    von penneimtopf.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Wahnsinn ... Blätterteig selber machen!!!
    Respekt!
    Ich bin da etwas bequemer und kenne nur den gekauften;)
    Sieht aber lecker aus.
    Würstchen & Blätterteig sind 2 Sachen die ich mehr als liebe.
    LG, Emma

    AntwortenLöschen
  3. Das klingt aufregend! Ich muss mal meine Oma fragen, ob sie das auch so macht :) :)

    AntwortenLöschen
  4. Super lecker muss ich sagen! :)

    Vielleicht findest du ja auch ein gutes Rezept bei meinem Blog. :)

    Liebe Grüße
    Making-Baking

    AntwortenLöschen