Freitag, 22. Februar 2013

Balkantopf mit Joghurt


 
Schon vor ein paar Tagen habe ich bei laboom. dieses absolut göttlich anzusehende Gericht angesabbert. Heute kam ich endlich dazu, es nachzukochen. Ich hab ein wenig die Zutatenmenge variiert und noch ein paar zusätzliche Gewürze dazu getan, aber eines muss ich sagen: das Ansabbern war absolut richtig! Sowas Feines! Kommt mit Sicherheit nun öfter mal auf den Tisch! :-)

Für etwa 3 Portionen.


Zutaten:

1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
etwa 200g Hackfleisch, z.B. vom Rind
200ml Gemüsebrühe (gut würzig)
125g Kritharaki-Nudeln (griechische "Reisnudeln")
1 Dose Kidneybohnen
200g Feta
Salz
Pfeffer
Paprika, mild
Thymian
Oregano
Naturjoghurt


Zubereitung:

Die Zwiebel und den Knoblauch häuten, halbieren und in feine Würfelchen schneiden. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und beides darin glasig anbraten. Das Hackfleisch zugeben und so lange anbraten, bis es braun-krümelig ist. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Währenddessen die Nudeln im Salzwasser nach Packungsanweisung (etwa 10-12min) gar kochen. 

Die Fleischmasse mit der Gemüsebrühe aufgießen und für einige Minuten auf mittlerer Stufe köcheln lassen. Dann die Kidneybohnen und die fertig gegarten Nudeln unterrühren und weiter köcheln lassen.

Den Schafskäse in kleine Würfel schneiden und in die Pfanne geben. Gut mit den anderen Zutaten vermengen und mit Salz, Pfeffer, Paprika, Thymian und Oregano abschmecken. 

Weitere 5-10min durchziehen lassen, dann mit einem Klecks Naturjoghurt servieren.

Kommentare:

  1. Ich bin nicht so der Fan von Kidneybonen, aber das sieht echt lecker aus!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. genauso geht es mir auch ;-)

      Löschen
  2. das Gericht liest sich auf jeden Fall sehr interessant! sehr ausgefallen, besonders auch mit den Bohnen - diese Kombi kenne ich bisher noch nicht. danke für das schöne Rezept!

    liebe grüße und ein schönes Wochenende!

    AntwortenLöschen