Dienstag, 12. Februar 2013

Konfetti-Muffins (mit Limette & weißer Schokolade)




Freie Tage müssen genutzt werden! Und wenn ich schon ein Faschingsmuffel bin und mich quasi nur zwangsweise 1x im Jahr "verkleide", weil ich "muss", dann darf der letzte Narrentag wenigstens auf dem Blog ein bisschen bunter sein. Denn Faschingsgebäck (Krapfen, etc.) mag ich nämlich recht gerne. Aber: heute hatte ich Lust auf Muffins, es ist Faschingsdienstag - was passt da besser als Konfetti? Der Teig wurde wunderbar weich und saftig dank Limette und weißer Schokolade - mjam! :-)

Für 3 Muffins.


Zutaten für den Teig:

40g Margarine
40g Zucker
1 Ei
80g Mehl
1/2 TL Backpulver
Saft von 1 Limette
25g weiße Schokolade, grob gehackt


Zutaten für die Verzierung:

75g weiße Schokolade
bunte Streusel nach Belieben


Zubereitung:

Den Backofen auf 180° (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Ein kleines Muffinblech mit Papierförmchen auslegen.

Zunächst die Limette gut auspressen und den Saft auffangen. Die weiße Schokolade grob hacken. 

Die Margarine in der Mikrowelle schmelzen. Das Ei und den Zucker mit den Schneebesen des Handrührgeräts vermengen, dann die flüssige, leicht abgekühlte Margarine zugeben und zu einer cremigen Masse verrühren.

Das Mehl sieben und gemeinsam mit dem Backpulver in die Teigschüssel geben. Vorsichtig unterheben (sonst staubt's!). Nun den Limettensaft und die Schokostückchen dazu geben und nochmals miteinander vermengen.

Den Teig anschließend mit Hilfe eines Esslöffels in den Papierförmchen verteilen und einigermaßen glatt streichen.

Für etwa 20-25min im Ofen backen (Stäbchentest! Bleibt noch etwas Teig am Zahnstocher oder Schaschlikspießchen kleben, brauchen die Muffins noch etwa 5min.).

Die Muffins in der Form für etwa 10min ruhen lassen, dann herausnehmen und erkalten lassen.

Die restliche weiße Schokolade bei 600Watt in der Mikrowelle etappenweise (immer für 30sek.) schmelzen, dabei immer wieder umrühren. Die Schokolade auf den Muffins verteilen und mit den Zuckerstreuseln bestreuen.

Fest werden lassen.

Kommentare:

  1. Schöne Faschingsmuffin.....ich war erst etwas irritiert von den Mengenangaben....aber man sollte mal weiterlesen, das es nur 3 Muffins sind.....
    lg Marie

    AntwortenLöschen
  2. ich muss unbedingt mal einen Kuchen - oder Muffins - mit weißer Schoki ausprobieren. bisher habe ich das immer nur mit "normaler" (dunkler) Schoki gemacht =)

    AntwortenLöschen
  3. Ohhhhh! Lecker, sehen die gut aus! =) Hmmmmm

    AntwortenLöschen
  4. Ohhhhh die sehen echt nach guter Laune aus .
    Richtig schön bunt aber wieso nur 3 Muffins ?
    Gut das ich das gelesen habe sonst hätte ich mich gewundert beim ausprobieren .

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! :-)

      Ich backe lieber in kleinen Mengen, so wird wenigstens alles im 2-Personen-Haushalt aufgefuttert. ;-)

      Löschen
  5. *hihi* schön bunt! =) und bestimmt leeeecker.... mh.... ^^

    liebe Grüße
    shira

    AntwortenLöschen
  6. Bunt ist immer gut! Macht doch gleich gute Laune :-)

    AntwortenLöschen
  7. Könnte ich zb. die Mengen einfach mal 3 nehmen damit man mehr Muffins rausbekommt?
    Aber 3 Eier erscheinen mir doch ziemlich viel bei einem muffinteig... kannst du mir vllt weiterhelfen ? oder hast du das rezept auch mit den mengenagaben für mehr muffins ?

    lg Madeleine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du kannst die Mengenangaben einfach mal drei nehmen, ja. Und wenn dir drei Eier zu viel sind, nimm nur 2 und gieß aber etwas Milch dazu, damit der Teig schwer vom Löffel reißt und nicht zu "hart" wird. :-)

      Löschen
  8. Mein Handrühr gerät ist gestern kaputt gegangen, denkst du man bekommt das auch alles mit einem Schneebesen verrührt?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klar, durch das flüssige Fett geht das problemlos. :-)

      Löschen
  9. Danke für das Rezept! Ich habe sie heute nachgebacken und sie sind echt super fluffig und lecker geworden. Der Teig hat bei mir allerdings locker für 4 Muffins gereicht.
    Was hast Du denn für Schokolade genommen? Ich habe weiße Kuvertüre benutzt, leider ist sie nicht so schön verlaufen wie bei Dir, sondern hat ganz schön gekleckert. :(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne doch! :-)

      Ich nutze gern die weiße Schokolade vom Aldi (Süd), die eignet sich recht gut als Kuvertüre. ;-)

      Weiße Kuvertüre wird bei mir auch selten was. ;-)

      Löschen
  10. Mmmmh, die sehen lecker aus! Danke für das tolle Rezept!

    AntwortenLöschen