Sonntag, 31. März 2013

Italienische Croissants mit Parmaschinken


Ihr glaubt nicht, wie schnell diese Dinger weggefuttert waren! Schön klein, sodass sie quasi mit (fast) einem Haps im Mund sind - und eine willkommene Abwechslung zu den ganzen süßen Sachen auf dem Ostertisch. :-) 

Für ca. 18 Mini-Croissants.


Zutaten:

1 Packung Croissants zum Aufbacken, z.B. von Knack&Back
150g Parmaschinken
Tomatenmark
1 Eigelb
italienische Kräuter


Zubereitung:

Die Croissants öffnen und ausrollen. Aus jedem vorgestanzten Croissant-Teigling je drei gleich große, rechtwinklige Teig-Dreicke schneiden. 

Auf jedes kleine Teigstück nun einen etwa espressolöffel-großen Klecks Tomatenmark geben und dieses leicht verstreichen.

Den Parmaschinken in 18 Stückchen zupfen und jedes einzelne Stück zu einer Rolle zusammen rollen. Diese auf die gerade Seite des Croissant-Teigs geben und dann (wie's auch auf der Packung beschrieben ist) aufrollen.

Die Mini-Croissants auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen (etwas Abstand lassen, die Teilchen gehen noch auf!). Mit dem Eigelb bestreichen und mit je einer Prise italienischen Kräutern bestreuen.

Im vorgeheizten Backofen bei 200° (Ober-/Unterhitze) etwa 15-20min backen, bis sie schön goldbraun sind. Aus dem Ofen nehmen und noch lauwarm servieren.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen