Freitag, 15. März 2013

Linguine mit Hackbällchen in scharfer Tomatensoße


Eigentlich wären diese Hackbällchen mit Fladenbrot und einer Joghurtsoße vorgesehen gewesen. Mir war aber mehr nach Nudeln - also gab's einfach orientalisch angehauchte Linguine. :-) Für besonders Faule geht auch die Version ohne Bällchen, dafür einfach das Ei, die Semmelbrösel und den Quark weglassen und das Hackfleisch so anbraten. :-) Sehr, sehr lecker! :-)

Für 2 Personen.


Zutaten:

120g Linguine (oder andere Nudeln)
200-250g Rinderhack
1 Ei
2 EL Semmelbrösel
2 EL Magerquark
1/4 TL Kümmel, gemahlen
1/4 TL Zimt
1 Prise Salz
3 EL Ajvar (mild)
1 TL Harissa-Paste
1 Dose stückige Tomaten
Petersilie


Zubereitung:

Das Rinderhack mit dem Ei, den Semmelbröseln und dem Magerquark gut vermengen. Mit Kümmel, Zimt und Salz abschmecken. Die Hackfleischmasse nun zu walnussgroßen Kugeln formen und diese in einer Pfanne in etwas Öl rundum anbraten.

Nun die stückigen Tomaten, Ajvar und die Harissa-Paste zugeben und alles vermischen. Etwa 15min köcheln lassen.

Währenddessen die Nudeln nach Packungsanweisung gar kochen. Abgießen und unter die Soße mischen. Diese evtl. nochmals mit etwas Salz nachwürzen.

Die Pasta in Tellern verteilen und mit Petersilie bestreuen.

Kommentare:

  1. Liebe Evi

    An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön, dass du all deine tollen Ideen und Rezepte mit uns teilst :-)
    Ich lasse mich immer wieder gerne und oft von dir inspirieren - heute von diesem Rezept hier :-)

    Liebe Grüsse aus der Schweiz, Sarah

    AntwortenLöschen
  2. Mmmmh mal wieder ein tolles Gericht von dir. Ich wünsche dir einen tollen Sonntag!

    AntwortenLöschen
  3. Sieht sehr lecker aus; wie immer eigentlich. Ich schaue immer wieder gerne auf deinem Blog vorbei! :-)

    Liebe Grüße
    Anni

    AntwortenLöschen
  4. Wo bekommt man denn diese Harissa-Paste?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Im gut sortierten Supermarkt oder in größeren Läden wie Fegro oder Metro. :-)

      Löschen