Samstag, 9. März 2013

Schokoladiger Kaiserschmarrn mit Orangensoße


Dass Tim Mälzer einer meiner Lieblingsköche ist, ist hier wohl mittlerweile schon mehr als bekannt. :-) Und auch diese Woche fand ich eine seiner Ideen - einen Kaiserschmarrn mit Schokolade zu pimpen, so genial, dass ich mich gern davon inspirieren ließ und mich selbst dran versucht habe. Dazu eine einfache Orangensoße und man ist im Schokoholic-Süßspeisen-Himmel! :-)

Für 2 Personen.


Zutaten:

3 Eier
130ml Milch
100g Mehl
2 gehäufte EL Kakao, zum Backen
1 gehäufter EL Vanillezucker
1 Prise Salz
etwas Zucker
1 EL Butter
3-4 gehäufte EL Schokoladenraspel
ca. 200ml Orangensaft
etwa 1 gehäufter EL Speisestärke


Zubereitung:

Zunächst den Backofen auf 150° (Umluft) vorheizen.

Die Eier trennen und das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen. Wenn es steif geschlagen ist, noch einen Esslöffel Zucker einrieseln lassen und kurz weiter schlagen.

Die Eigelbe in eine Schüssel geben und mit der Milch verrühren. Das Mehl mit dem Backpulver und dem Vanillezucker mischen und zum Milch-Ei-Gemisch geben. Mit einem Schneebesen gut verrühren, sodass keine Mehlstückchen mehr zu sehen sind.

Anschließend den Eischnee vorsichtig unterziehen.

Nun die Butter in einer beschichteten Pfanne auf dem Herd zerlassen. Den Kaiserschmarrnteig in die Pfanne geben und verteilen. Mit den Schokoladenraspeln bestreuen.

Den Kaiserschmarrn nun für etwa 20min im Ofen auf der mittleren Schiene backen.

Währenddessen den Orangensaft in einen kleinen Topf gießen (je nach Belieben noch einen Esslöffel Zucker zugeben) und aufkochen lassen. Etwas Orangensaft abnehmen und mit der Speisestärke glatt rühren. Die nun flüssigen Speisestärke zum Orangensaft geben und etwa 15min unter gelegentlichem Rühren köcheln lassen, bis dieser gut eingedickt ist.

Den Schokoschmarrn aus dem Ofen nehmen und mit 1 EL Zucker bestreuen. Mit Hilfe von zwei Pfannenspateln in kleine Stücke zerrupfen.

Gemeinsam mit der Orangensoße servieren.

Kommentare:

  1. Oh, die Sendung hab ich letztens auch gesehen und den Kartoffelsalat nachgekocht. Ist auch sehr empfehlenswert!! :)

    AntwortenLöschen
  2. Uih noch mehr Schokolade - genau richtig für mich Süchtling :)

    AntwortenLöschen
  3. Meine Herren, war das lecker. Liebe Evi, vielen herzlichen Dank von meinem Mann und mir für dieses phantastische Rezept!

    AntwortenLöschen