Freitag, 22. März 2013

Zucchini-Lachs-Pizza


Es war mal wieder Pizza-Zeit. :-) Und die Idee kam (mal wieder...) aus der "Für jeden Tag". Zusammen gepanscht habe ich allerdings alle Zutaten selbst, mir war schon beim Rezepttitel klar, wie ich das alles haben will. :-) Sauguat war's! :-)

Für 1 große Pizza.


Zutaten:

200g Mehl (ich habe Roggenmehl genommen)
ca. 110ml lauwarmes Wasser
1/2 Würfel frische Hefe (oder 1 Packerl Trockenhefe)
3 EL Olivenöl
1 Prise Salz
150g saure Sahne
150g Räucherlachs
1 kleine Zucchini
1 Handvoll geriebener Käse
Salz
Pfeffer
italienische Kräuter


Zubereitung:

Das Mehl in eine Schüssel sieben. Die Hefe im lauwarmen Wasser auflösen und etwa 15min ruhen lassen, bis sie schäumt. Diese dann zum Mehl geben, Olivenöl zugeben und mit einer Prise Salz würzen. Alles mit den Knethaken des Handrührgeräts verkneten und mit etwas Öl beträufelt abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen, bis sich das Teigvolumen verdoppelt hat.

Währenddessen den Backofen auf 200° (Kombination: Unterhitze / Umluft, alternativ: Ober-/Unterhitze) vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier belegen.

Den Lachs in mundgerechte Stückchen zupfen, die Zucchini in schmale Scheiben schneiden.

Nun den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und mit der sauren Sahne bestreichen. Ordentlich mit Pfeffer und den italienischen Kräutern würzen, beim Salz sehr vorsichtig sein (der Lachs ist ja auch schon etwas salzig).

Anschließend die Zucchinischeiben und die Lachsstückchen auf der Pizza verteilen und mit einer Handvoll geriebenem Käse bestreuen.

Für etwa 20min auf der mittleren Schiene backen.

Vor dem Servieren nochmals mit frisch gemahlenem Pfeffer bestreuen.

Kommentare:

  1. Hört sich super an und sieht auch sehr lecker aus :-)

    AntwortenLöschen
  2. Ich hab mal Zucchini für ne Quiche benutzt und die hat mir alles verwässert :( Ist das hier nicht so? Weil sie zuoberst liegen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es war saftig, aber dass da was durchgewässert wäre, könnte ich nicht sagen. ;-)

      Löschen
  3. Hm, das sieht aber lecker aus! Das werd ich bestimmt mal nachmachen! :)

    LG, Ju von JuNi

    AntwortenLöschen
  4. Hört sich fein an. Aber wird der Lachs nicht trocken beim Backen??

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Er war oben ein bisschen angetrocknet, unten drin aber recht frisch und überhaupt nicht trocken, eher saftig.

      Alternativ kannst du den Lachs natürlich auch nach dem Backen drauf klatschen. :-)

      Löschen
  5. yamyam, war sehr lecker!
    vielen Dank für die Idee =)

    liebe Grüße
    shira

    AntwortenLöschen
  6. gerade ausprobiert... seeeeehr seeehr lecker :-)

    AntwortenLöschen
  7. Gerade nachgekocht und meine Familie damit begeistert - vielen Dank für das tolle Rezept! :)

    AntwortenLöschen