Mittwoch, 10. April 2013

Leichtes Apfel-Quark-Tiramisu mit feiner Orangennote



Die Mini-Biskotten wurden sogleich weiter verarbeitet - in Form einer frühlingsbegrüßenden Tiramisu mit Äpfeln und einem frischen Orangen-Quark. Super lecker und gar nicht so schwer - man sollte nur darauf achten, dass man leicht süßliche Äpfel verwendet. Und dann am Besten bei den ersten Sonnenstrahlen genießen. :-)

Für 1 kleine Form (etwa 4 Dessertportionen).


Zutaten:

12 Mini-Biskotten (alternativ: etwa 6-7 Löffelbiskuits)
Orangensaft
250g Magerquark
4-5 EL Zucker
1 geh. TL geriebene Orangenschale
2 Äpfel
1 Schluck Wasser (alternativ: Apfelsaft)
3-4 EL brauner Zucker
Kakao


Zubereitung:

Die Äpfel schälen, vierteln und das Kerngehäuse entfernen. Die Viertel nun in kleine Stückchen schneiden und diese in einen Topf geben. Einen Schuss Wasser zugeben und den braunen Zucker darüber streuen. Für etwa 30min auf mittlerer Hitze mit Deckel und gelegentlichem Umrühren köcheln lassen, bis die Äpfel fast von selbst zerfallen.

Das Kompott aus dem Topf nehmen und in einer Schale abkühlen lassen.

Währenddessen den Quark mit dem Zucker und der geriebenen Orangenschale vermischen.

Die Hälfte der Biskotten auf den Boden einer kleinen Auflaufform legen und mit etwas Orangensaft beträufeln. Dann die Hälfte der Quarkmasse darüber verteilen. Auf diese wiederum das Apfelkompott geben, dann nochmals eine Schicht Biskotten auf das Kompott drücken und diese wieder mit Orangensaft beträufeln. Den restlichen Quark darauf verstreichen und mit Kakaopulver bestäuben.

Am Besten über Nacht im Kühlschrank durchziehen lassen.

Kommentare:

  1. Oh, das klingt so gut, mir ist das normale Tiramisu oft zu schwer.

    AntwortenLöschen
  2. Find das klassische Tiramisu auch zu heftig, freu mich drauf das hier auszuprobieren :)

    AntwortenLöschen
  3. Am besten Kakao aber erst direkt vorm Servieren daraufgeben.

    AntwortenLöschen