Sonntag, 28. April 2013

Himbeer-Brombeer-Schnecken




 Diese Schneckchen sind wunderbar köstlich, gerade, wenn sie noch lauwarm sind und dann fix mit Puderzucker überzogen werden. Und dank des Quark-Öl-Teigs muss man auch nicht ewig darauf warten. Ein perfektes Sonntag-ich-will-was-zum-Kaffee-Gebäck! :-)

Für etwa 8-10 kleine Schnecken.


Zutaten:

140g Himbeeren, Tk
2 EL Zucker
2 EL Puddingpulver Vanille
4 EL Himbeer-Brombeer-Marmelade
75g Quark
2 EL Öl
1 Ei
40g Zucker
1 Prise Salz
150g Mehl
1/2 Päckchen Backpulver
50g Puderzucker
Zitronensaft


Zubereitung:

Die Himbeeren mit dem Zucker und dem Vanillepuddingpulver vermengen udn auftauen lassen. Dann die Himbeer-Brombeer-Marmelade unterrühren.

Den Quark, das Öl und das Ei verrühren, dann den Zucker, Salz, Mehl und Backpulver dazu geben und mit den Knethaken des Handrührgeräts zu einem glatten Teig verarbeiten.

Eine Arbeitsfläche bemehlen und den (etwas klebrigen!) Teig mit dem Nudelholz rechteckig ausrollen, dann die untere Hälfte davon mit der Himbeermasse bestreichen.

Den Teig nun vorsichtig aufrollen und in 3cm dicke Scheiben schneiden. Diese mit der Schnittfläche nach oben auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen. (Aufpassen, sonst läuft die Füllung raus!)

Die Schnecken bei 170° (Umluft) auf der mittleren Schiene etwa 20-25min backen, bis sie schön goldbraun sind. Heraus nehmen und abkühlen lassen.

Den Puderzucker mit 2-3 EL Zitronensaft verrühren, bis eine weiße, cremige Masse entsteht und diese mit Hilfe eines Esslöffels über die Schnecken sprenkeln. Fest werden lassen.

Kommentare:

  1. das hört sich wirklich sehr lecker an...bekomm ich ja gleich appetit! =)

    lg, franny

    AntwortenLöschen
  2. Das hört sich richtig appetitlich an :)

    Liebste Grüße
    zimtkringel.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  3. Vielen Dank an dieser Stelle für die nie endenden tollen Rezepte. Ich komm fast garnicht hinterher mit nachkochen/backen :-)

    Auch dieses Rezept werde ich heute Abend ausprobieren und freue mich schon auf das Resultat.

    Liebe Grüße,
    Mrs. B

    AntwortenLöschen
  4. hmm sieht sehr lecker aus :)
    lg
    http://pearlsheavenblog.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  5. Ooh, die sehen lecker aus! Ich finde deine Bilder und Rezepte immer sehr ansprechend. Lese ja schon länger mit und habe das ein oder andere schon nachgekocht :)

    AntwortenLöschen