Mittwoch, 10. April 2013

Selbstgemachte Mini-Biskotten




In einer Ausgabe der "Servus" stieß ich auf ein Rezept für selbstgemachten Löffelbiskuit. Allerdings - wie es so ist mit neuen Sachen - ging mir das Rezept nicht mehr aus dem Kopf. Und so wurden die doch etwas anders aussehenden Dingerchen diese Woche ausprobiert - mit Erfolg. Und genau passend für eine Schale Tiramisu. :-)

Für ca. 15 kleine Biskotten.


Zutaten:

2 Eier
60g Zucker
1 Prise Salz
30g Speisestärke
35g Mehl
Puderzucker


Zubereitung:

Zunächst den Backofen auf 180° (Ober-/Unterhitze) vorheizen und ein Backblech mit Backpapier belegen. 

Die Eier trennen. Das Eiweiß mit einer Prise Salz mit den Rührhaken des Handrührgeräts schaumig schlagen, dann die Hälfte des Zuckers (30g) einrieseln lassen und steif schlagen, bis man mit dem Messer einen sichtbaren Schnitt in den Eischnee ritzen kann.

In einer weiteren Schüssel das Eigelb mit dem restlichen Zucker verrühren, bis sich dieser aufgelöst hat. 

Die Speisestärke über den Eischnee sieben und mit einem Holzlöffel unterheben. (Vorsichtig sein, sonst klumpt's!) Dann die Eigelbmasse dazu geben und diese ebenfalls unterheben. Zuletzt das Mehl darüber sieben und untermischen.

Als Nächstes einen großen Spritzbeutel mit Lochtülle (kreisförmig, ohne Zacken, etc.) mit dem Teig füllen (dieser ist etwas flüssig, vorsichtig sein, sonst kleckert man) und kleine Streifen (ca. 7cm lang) auf das Backblech spritzen. 

Die Streifen mit ordentlich Puderzucker bestäuben und für etwa 13-15min auf der mittleren Schiene im Ofen backen. 

Die Mini-Biskotten aus dem Ofen nehmen und auf dem Blech abkühlen lassen. Dann vorsichtig ablösen und weiter verarbeiten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen