Mittwoch, 24. April 2013

Spinat-Ziegenkäse-Knödel


Uffz, waren die mächtig! Aber sowas von köstlich! Statt Ricotta - wie im Lecker Rezept ursprünglich gedacht - habe ich Ziegenfrischkäse verwendet, der dem ganzen Gericht noch eine sehr feine Note gab. Unwiderstehlich! :-)

Für 2 Personen (ca. 8 kleine Knödel).


Zutaten:

150g TK-Rahmspinat
1 Zwiebel
1 kleine Knoblauchzehe
etwas Butter
1 Semmel, am besten altbacken
50g Parmesan, gerieben
200g Ziegenfrischkäse
2 Eier
2 EL Speisestärke
Salz
Pfeffer
Butter


Zubereitung:

Den Spinat auftauen lassen und über einem dünnporigem Sieb abtropfen lassen, sodass die Flüssigkeit gut abfließen kann. Evtl. mit einem Löffel zusätzlich drin herum rühren.

Die Zwiebel un den Knoblauch fein würfeln und in etwas Butter anbraten. Aus der Pfanne nehmen und abkühlen lassen.

Die altbackene Semmel fein würfeln. 

Nun den Ziegenfrischkäse und die Eier mit einem Löffel verrühren, dann den Parmesan, die Semmelstückchen und die Speisestärke zugeben und miteinander vermischen. Zuletzt den gut abgetropften Spinat unterziehen.

Die Masse mit Salz und Pfeffer abschmecken und abgedeckt etwa eine halbe Stunde ruhen lassen.

Anschließend die Hände mit Semmelbröseln bemehlen und die Masse zu ca. 8 kleinen Kugeln rollen.

Wasser in einem Topf erhitzen und etwas salzen, wenn dieses kocht. Die Knödel vorsichtig hinein gleiten lassen und etwa 8-10min garen, bis sie an die Wasseroberfläche steigen.

Parallel dazu etwas Butter in einem Topf bräunen und vor dem Servieren über die Knödel gießen. (Ich habe noch eine Handvoll gewürfelten Speck darunter gemischt.)

Kommentare:

  1. Wie lecker. Klingt perfekt! :)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. In Spinatknödel könnte ich mich ja eingraben :) aber mit Ziegenkäse klingt es nochmal besser, hmmm

    AntwortenLöschen
  3. echt total lecker :) hab ich auch schon mal gemacht, leider sind mir beim ersten mal gleich mal die knödel zerfallen :/

    AntwortenLöschen
  4. Klingt sowas von lecker. Und bei dem Foto läuft mir glatt das Wasser im Mund zusammen :-) Werden am WE direkt mal nachgemacht.

    LG

    AntwortenLöschen
  5. Kann man die auch mit normalen Frischkäse machen? Ziegenkäse ist jetzt nicht so mein Ding

    AntwortenLöschen
  6. Klingt sehr, sehr lecker. Ich werde sie gleich morgen ausprobieren!
    Eine Frage habe ich dennoch: Wofür ist die Speisestärke und könnte man die auch durch etwas anderes ersetzen? Mehl o.ä.?

    Vielen Dank für eine kurze Antwort!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Speisestärke ist einfach als "Klebemittel" gedacht - natürlich kannst du auch Mehl verwenden. :-)

      Liebe Grüße

      Löschen
    2. Vielen Dank, ach ja, ach so. ;-) na dann, probiere ich sie mal aus - mit Mehl ;-)
      Beste Grüße

      Löschen