Sonntag, 14. April 2013

Überbackene Kartoffelhälften




Wunderbar lecker! Braucht zwar ein wenig Zeit, bis die Kartoffeln gekocht und etwas abgekühlt sind, schmeckt aber göttlich! Ob nun als Beilage oder einfach in doppelter Form als Hauptgericht, das ist ein echter Seelenschmeichler! :-)

Für 6 Kartoffelhälften.


Zutaten:

6 Kartoffeln, Größe nach Belieben
12-15 Cocktailtomaten
2 Stängerl Lauchzwiebel
12-15 grüne Oliven, ohne Stein
1/2 Kugel Mozzarella
ca. 75g Emmentaler oder Gouda
Salz
Pfeffer
Oregano
Olivenöl


Zubereitung:

Die Kartoffeln zunächst unter kaltem Wasser sehr gut putzen, damit keine Erd- oder Dreckrückstände mehr an der Schale haften.

Dann im Topf in ausreichend Wasser (oder im Schnellkochtopf) gar kochen. (Normaler Topf: etwa 30-45min, Schnellkochtopf: nachdem der Druck aufgebaut ist, etwa 15-20min) Anschließend aus dem Topf nehmen und abkühlen lassen.

Die Cocktailtomaten in kleine Stückchen schneiden. Die Lauchzwiebeln waschen und in Ringe schneiden, die Oliven ebenso in Ringe schneiden.

In der Zwischenzeit den Backofen auf 180° (Umluft) vorheizen.

Die Kartoffeln nun halbieren. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und dieses mit etwas Olivenöl bepinseln. Die Kartoffeln mit der Schnittfläche nach oben auf das Blech legen.

Nun die Cocktailtomaten, die Oliven und die hellen Ringe der Lauchzwiebeln auf den Kartoffelhälften verteilen und diese kräftig mit Salz, Pfeffer und Oregano würzen.

Als Nächstes die beiden Käsesorten in sehr kleine Würfelchen schneiden und auf die Kartoffelhälften streuen.

Die Kartoffeln im Ofen für etwa 20-25min auf der mittleren Schiene überbacken. 

Mit den restlichen Lauchzwiebelchen bestreuen und sofort servieren.


Alternativ kann man statt dem Oregano auch einfach etwas Kräuterbutter auf den Kartoffelhälften verteilen! :-)

Variante: Wer lieber nicht-vegetarisch futtert: einfach 1-2 Scheiben Schinken würfeln und statt den Oliven verwenden.

Kommentare:

  1. Hm lecker, tolle Idee - auch sicher toll zum Grillbuffet als Beilage :)

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht echt gut aus und so einfach. tolle Idee
    genusskochen.blogspot.co.at

    AntwortenLöschen
  3. fand sie etwas trocken, muss ich sagen... vielleicht kann man da mit Kräuterquark was machen?! :)

    AntwortenLöschen
  4. Hmmmmmmmmmmmmmm das sieht ja wieder echt lecker aus.
    Ich liebe Kartoffeln.

    Gruß BAstelfeti

    AntwortenLöschen
  5. So, die gab es also auch gestern... meine Kollegin wieder: WAS? Zwei Hälften? das schaffe ich niemals, und wenn, dann schaffe ich den Crumble hinterher nicht mehr!
    HA!
    Hinterher: Es war alles so lecker, ich konnte nicht aufhören zu essen!
    Alles alle, beides :)
    danke für dieses tolle Rezept, ich fand es nicht trocken, ich hatte die Kartoffeln etwas ausgehölt und Kräuterbutter und Parmesan in die Aushöhlung gemacht. Oberlecker!!!
    So, als nächstes gibt es den Champignon-Lauch-Auflauf, wir freuen uns schon sehr drauf.
    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, danke, das freut mich unheimlich! :-)

      Löschen