Montag, 1. April 2013

Wildlachsfilet auf Kartoffel-Karotten-Gratin


Nachdem ich die letzten Tage schon so recht lange in der Küche stand, wollte ich am heutigen Ostermontag zwar auch etwas besonders Leckeres, aber dennoch etwas, was recht schnell geht. Und bis auf ein bisschen Gemüse schnippeln und würzen war's das dann auch - perfekt! Und geschmacklich war's auch noch der Hit! :-)

Für 4 Personen.


Zutaten:

4 Stücke Wildlachsfilet (insg.: ca. 600g)
600g Kartoffeln, festkochend
400g Karotten
4 EL Öl, geschmacksneutral
Salz
Pfeffer
etwas Gemüsebrühe (Pulver)
1 Packerl Sauce Hollandaise, z.B. von Thomy
1 EL Dill


Zubereitung:

Den Ofen auf 200° (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Eine große Auflaufform oder vier kleine Auflaufformen ausfetten.

Die Kartoffeln und die Karotten schälen. Beides in sehr dünne Scheiben schneider (oder hobeln) und in eine Schüssel geben. Das Öl darüber gießen und mit dem Salz, Pfeffer und etwas Gemüsebrühe würzen und das Gemüse und die Ölmischung mit den Händen vermengen, sodass dieses überall gewürzt ist.

Das Gemüse nun in die große (oder die kleineren) Auflaufförmchen geben und gleichmäßig verteilen.

Auf der mittleren Schiene ca. 15-20min vorbacken.

In der Zwischenzeit den Lachs abbrausen, trocken tupfen und vorsichtig mit etwas Salz, aber mit ausreichend Pfeffer würzen.

Wenn das Gemüsegratin vorgegart ist, dieses aus dem Ofen holen und die Lachsstücke darüber legen. Für weitere 30min im Ofen garen, bis der Lachs durch ist.

Während dieser Zeit die Sauce Hollandaise nach Packungsanweisung in einem Topf erhitzen und gelegentlich umrühren.

Die Auflaufform bzw. Auflaufförmchen aus dem Ofen holen und mit Hilfe eines Esslöffels die Sauce Hollandaise über den Lach sprenkeln und mit Dill bestreuen.

Die restliche Soße zum Nachgießen mit auf den Tisch stellen.



PS: Die Sauce Hollandaise ist übrigens eines der wenigen fertigen Produkte, welche ich kaufe. Sie hat aber den für mich perfekten Hollandaise-Geschmack. :-)

Kommentare:

  1. sieht sehr lecker aus! und ein toller Bonus, dass man nicht so viel Arbeit damit hat ;)

    und ich stimme dir zu, diese Sauce ist auch eine der wenigen Sachen, die ich nicht selbst mache - sie ist einfach zu lecker :) außerdem sind meine vorherigen Versuche einer Hollandaise kläglich gescheitert.. hat nie auch nur annähernd so gut geschmeckt wie die Thomy Hollandaise ;)

    AntwortenLöschen
  2. Hey, werde das Rezept Morgen mal nachkochen :) glaubst du man kann statt Hollandaise auch Bernaise nehmen? Ich mag die Hollandaise nich so gern :/

    LG Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Jenny, das sollte genauso gut mit der Sauce Bernaise funktionieren. :-)

      Löschen