Mittwoch, 15. Mai 2013

Einfache Erbsensuppe


Ich weiß, die Erbsensuppe passt eigentlich eher in die kalten Monate. Aber hey - so wirklich warm ist es hier ja auch nicht grade, oder? Und für die kommenden Feiertage ist ja - zur Abwechslung - mal wieder ein Temperatursturz vorhergesagt. Hurray! -.- Und da der liebe Herr Küchenzaubereien gleich alle 4 Weisheiten abgeben musste, ist diese Woche die Suppenküche aufgebaut worden. Daher auch die Erbsensuppe: soll ja doch ein wenig den Hunger vertreiben. Geht schnell, schmeckt nach Kindheit! Mjam!

Für 2 Portionen.


Zutaten:

200g TK-Erbsen
1 Zwiebel
1 kleine Knoblauchzehe
1 kleine Karotte
400ml Gemüsebrühe
Salz
Pfeffer
Kräuter nach Belieben, z.B. italienische Kräuter
2 EL Sojasahne
2 EL Öl


Zubereitung:

Die Zwiebel schälen, halbieren und in feine Würfel schneiden. Den Knoblauch ebenso fein würfeln. Die Karotte schälen halbieren, dann in Streifen, anschließend in kleine Würfelchen schneiden.

Etwas Öl in einem Topf erhitzen und die Karotten-, Knoblauch- und Zwiebelstückchen darin andünsten. Die Erbsen zugeben und mit der Gemüsebrühe auffüllen. Die Brühe nun zum Kochen bringen und auf mittlerer Stufe etwa 20min leise köchelnd durchziehen lassen.

Anschließend die Suppe mit dem Pürierstab sehr fein pürieren und die Sojasahne unterrühren. Mit Salz, Pfeffer und den Kräutern abschmecken. Nochmals aufkochen lassen und dann servieren.


Variante: Statt des dazu gereichten Brotes kann man auch ein paar Wiener in die Suppe schneiden und erwärmen, nachdem man diese püriert hat.

Kommentare:

  1. Oh, armer Herr Küchenzaubereien. Ich habe das auch im Februar hinter mich gebracht - nur 2 Weisheiten, schon fies genug - und hatte auch so meine Schwierigkeiten. Bei uns gab es im weiteren Verlauf der Woche Kartoffelpürree, Buttergemüse, Bananen-Quark-Auflauf und natürlich jede Menge Eis und Wackelpudding. Gute Besserung!

    AntwortenLöschen
  2. Na ja, ist ja wirklich nicht so glühend heiß draußen, da kommt so eine Suppe gerade recht :) Und was mir an dem Rezept besonders gut gefällt: die Zutaten habe ich alle in der Regel daheim! Also werde ich es kurzfristig nachkochen.

    Hoffentlich geht es Deinem Mann soweit gut.

    LG, Rena

    www.dressedwithsoul.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  3. Die sieht so schön aus und das Wetter passt ja sehr gut dazu ;)

    AntwortenLöschen