Sonntag, 12. Mai 2013

Muttertagsbäckerei: Schnelle Erdbeermuffins mit Sour Cream - Topping


Na, vor lauter Terminen den Muttertag schier gar verschwitzt? Dann hab ich hier eine schnell gemachte Kleinigkeit. Man braucht nur ein bisschen Mehl, Zucker, ein Ei, ... und ein paar Erdbeeren. Im Handumdrehen sind super leckere, luftig-leichte Erdbeermuffins mit einem köstlichen Sour Cream - Topping fertig und man kann sie mit einem strahlenden Lächeln der Mama zum Kaffee mitbringen. :-)

Für ca. 4 Muffins.


Zutaten für die Muffins:

25g Butter oder Margarine
25g Zucker
1 Ei
1 TL Vanillezucker
50g Mehl
1 TL geriebene Zitronenschale
1/2 TL Backpulver
5-6 Erdbeeren, je nach Größe


Zutaten für das Topping:

6 EL saure Sahne
3 EL Puderzucker


Zubereitung:

Die Butter (oder Margarine) in der Mikrowelle verflüssigen. Währenddessen das Ei, den Zucker, Vanillezucker und die geriebene Zitronenschale in eine Schüssel geben. Den flüssigen Butter zugeben und alles mit einem Schneebesen unterrühren.

Nun das Mehl mit dem Backpulver mischen und ebenfalls in die Schüssel geben und unterziehen. (Nun sollte ein leicht pappiger, aber dennoch flüssiger Teig entstanden sein.)

Dann die Erdbeeren waschen, das Grün entfernen und in grobe Stücke schneiden. Diese unter den Teig heben.

Ein kleines Muffinblech mit vier Förmchen auslegen und den Backofen auf 180° (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Den Teig auf die vier Förmchen verteilen und die Muffins für etwa 20-25min im Ofen goldbraun backen (Stäbchentest: bleibt nix mehr kleben, sind die Muffins fertig.).

Die Muffins aus der Form lösen und auf einem Kuchenrost abkühlen lassen.

Währenddessen die saure Sahne mit dem Puderzucker verrühren.

Die Muffins schmecken am Besten, wenn sie noch lauwarm serviert werden und das Topping kurz vor dem Servieren mit Hilfe eines Esslöffels auf den Muffins verteilt wird.

Kommentare:

  1. Oh sieht so richtig lecker aus!! Werde ich definitiv in nächster Zeit ausprobieren! :)
    Danke!
    LG Anna

    AntwortenLöschen
  2. hmm sehen die gut aus, da könnt ich jetzt auch einen vertragen :)
    lg
    http://pearlsheavenblog.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  3. Habe sie gestern nachgebacken für meinen Geburtstag gestern und es hat allen super geschmeckt. Das Rezept wird wohl nun öfters mal gemacht werden in der erdbeerzeit :)

    AntwortenLöschen