Donnerstag, 9. Mai 2013

Spongebob - Kuchen






Ich muss ja zugeben - ich finde diesen kleinen, gelben Schwamm mit seiner nervtötenden Stimme ja schon ein bisschen putzig. Und als mein lieber Herr Küchenzaubereien mal anmerkte, dass er die Kuchenform ja echt genial fände, wurde das im Hinterstübchen natürlich sofort abgespeichert. Die Kuchenform habe ich übrigens bis heute nicht - dafür gab's gestern zur großen Überraschung dann beim gemütlichen Zusammensein mit Familie & Kids endlich mal nen Spongebob-Kuchen - freihändig aufge"malt". Die anwesenden Zwergerl waren begeistert von der Optik und die Großen wurden vom Geschmack überzeugt - versteckt sich doch drunter ein einfacher, aber wirkungsvoller Fantakuchen. :-)

Für 1 Spongebob-Kuchen (ca. 35x20cm).


Zutaten für den Fanta-Kuchen:

125g Margarine (oder Fett)
120g Zucker
1 TL Vanillezucker
2 Eier
250g Mehl
1 TL Backpulver
125ml Orangenlimonade
1 TL geriebene Zitronenschale


Zutaten für die Deko:

300g weiße Schokolade
75g Zartbitterschokolade
je 1 Tube gelbe und rote Lebensmittelfarbe, z.B. von Dr. Oetker
1/2 Tube blaue Lebensmittelfarbe, z.B. von Dr. Oetker


Zubereitung:

Den Backofen auf 180° (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Ein passendes Backblech (oder einen Backrahmen mit diesen Maßen zusammen stecken) fetten und mit Paniermehl ausstreuen. 

Die Margarine, den Zucker, Vanillezucker und die Eier mit den Rührhaken des Handrührgeräts cremig schlagen. Dann das Mehl mit dem Backpulver und der geriebenen Zitronenschale mischen und zu der Eiermasse geben. Vorsichtig unterheben, dann die Orangenlimo mit eingießen und mit einem Rührlöffel (nicht mit dem Handrührgerät, das spritzt wie sonst was!) unterziehen.

Den Kuchenteig in die ausgefettete Kuchenform geben und gleichmäßig verstreichen. Im Ofen etwa 20-25min auf der mittleren Schiene backen. Nach der Backzeit heraus nehmen und in der Form abkühlen lassen.

Wenn der Kuchen ausgekühlt ist, diesen auf ein großes Brett oder einen Kuchenboden stürzen.

Über dem heißen Wasserbad 200g weiße Schokolade unter ständigem Rühren schmelzen. Die Tube gelbe Lebensmittelfarbe zugeben, wenn noch nicht alle Schokostückchen geschmolzen sind (sonst klumpt's). Beide Zutaten gut miteinander verrühren. 

Mit der gelb eingefärbten Schokolade nun 2/3 des Kuchen, also den Kopf von Spongebob, überziehen. Gut antrocknen lassen.

Währenddessen die Zartbitterschokolade über dem Wasserbad die Zartbitterschokolade schmelzen und anschließend die "Hose" vom Schwamm gestalten. Dabei etwa 5-6 EL Zartibitterschokolade für die restlichen Verzierungen übrig lassen.

Den Kuchen in den Kühlschrank stellen und beide Schoko-Sorten fest werden lassen.

Nun die restliche weiße Schokolade über dem Wasserbad schmelzen. In zwei kleine Schälchen jeweils 2-3 EL flüssige Schokolade beseite stellen (diese dann jeweils mit der roten und der blauen Lebensmittelfarbe einfärben).

Mit der weißen Schokolade nun das Hemd von Spongebob, sowie die Augen und die Zähne vorsichtig mit einem Löffel aufmalen. Kurz in den Kühlschrank stellen, damit's fest wird.

Dann das Blaue der Augen und die rote Krawatte gestalten (am Besten mit einem Schaschlikspieß). Wieder etwas fest werden lassen.

In der Zwischenzeit bei den schon getrockneten Schokoschichten mit der übrigen Zartbitterschokolade beginnen, die Ränder mit einem Schaschlikspieß (so kann man gut dünn malen) zu ummalen bzw. Mund und Nase zu gestalten und um dem Ganzen eine gute Kontur zu geben.

Im Kühlschrank fest werden lassen und am besten über Nacht durchziehen lassen, dann wird der Kuchen besonders saftig.

Kommentare:

  1. Wow da hast du dir aber viel Mühe mit gemacht. Sieht richtig super aus, und das die "Zerge" sich gefreut haben ist nur verständlich!!
    Supi

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe mir soeben von meinem Vater zu meinem 21. Geburtstag einen solchen Kuchen gewünscht! Der sieht einfach klasse aus <3

    Allerliebste Grüße,
    HOLYKATTA

    AntwortenLöschen
  3. Der ist ja cool geworden :D Ich liebe Fantakuchen, den gab's früher oft an Geburtstagen.

    AntwortenLöschen
  4. hehe, sieht ja süß aus :D
    lg
    http://pearlsheavenblog.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  5. Den werde ich nächste Woche backen :)

    AntwortenLöschen
  6. ...monate später :-D

    dieses rezept habe ich mir damals abgespeichert und heute nachgebastelt.
    bin schon sehr gespannt wie er meinem enkel morgen schmecken wird!

    danke für das rezept und weiterhin immer schön leckere rezepte posten.

    lg bigs

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich! :-) Ich hoffe, er kommt genauso gut an wie hier bei Groß & Klein! :-)

      Löschen