Sonntag, 28. Juli 2013

Limettensorbet


Was für eine köstliche Abkühlung! Das Sorbet geht wirklich kinderleicht, wenn man die einzelnen Arbeitsschritte exakt einhält. Wenn nicht, hat man am Ende, wenn's richtig dumm läuft - Limettenlimonade. Zwar auch lecker und eisgekühlt, aber schlichtweg das falsche Ergebnis. ;-) Aber nur Mut: probiert's aus. Seeehr lecker und erfrischend für alle Limettenliebhaber! :-)

Für 4 kleine Gläschen.


Zutaten:

5 Limetten, sehr reif
150g Zucker
ca. 220ml Wasser
1 kleines Eiweiß
Minze zum Verzieren


Zubereitung:

Den Zucker in einen kleinen Topf füllen. Mit dem Wasser aufgießen und die Masse unter Rühren zum Kochen bringen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Etwa 2-3min köcheln lassen.

Den Zuckersirup vom Herd ziehen und erkalten (!) lassen. 

Dann 4 der 5 Limetten auspressen und 100ml Saft in den erkalteten Zuckersirup rühren. Diesen in eine (Metall-)Schüssel umfüllen und mit Frischhaltefolie abdecken. Für mindestens 2 Stunden in das Gefrierfach stellen.

Nach der Wartezeit das Eiweiß sehr steif zu Eischnee schlagen.

Den gefrorenen Sirup wieder aus dem Eisfach nehmen, gut durchrühren (unten sollte er noch etwas "flüssiger" sein, aber gut angefroren) und dann löffelweise den Eischnee unterheben.

Wenn sich beide Zutaten gut miteinander verbunden haben, diese für weitere 3-4 Stunden ins Gefrierfach (mit Frischhaltefolie abgedeckt) stellen. Dabei alle 20min mit Hilfe eines Schneebesens umrühren.

Etwa eine halbe Stunde vor dem Servieren die übrige Limette in Scheiben schneiden. Jeweils eine Scheibe in das kleine Dessertglas auf den Boden legen, dann das Sorbet darauf verteilen und für weitere 30min in den Gefrierer stellen.

Vor dem Servieren mit der restlichen Limette und einem Stängerl Minze verzieren.

Kommentare:

  1. Ooooh, das ist wirklich eine herrlich fruchtige Abkühlung! Da schaue ich gleich mal, wo ich schnellstens Limetten herbekomme :) Liebe Grüße, Ann-Katrin

    AntwortenLöschen
  2. Ich liebe alles, was zitronig oder limettig (gibt es dieses Wort???) schmeckt! Das muss ich unbedingt ausprobieren! :)
    LG, Ju von JuNi

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Evi, irgendwie zauberst Du praktisch immer genau das, was ich liebe - und was ich gerade Appetit habe :) Und ich liebe Limetten, nicht nur gerade jetzt, sondern immer, daher muss ich sehr sehr kurzfristig auch dieses Rezept testen!

    Danke <3

    Liebe Grüße von Rena

    www.dressedwithsoul.blogspot.de

    AntwortenLöschen