Donnerstag, 15. August 2013

American Cookies



Letzte Woche las ich eine lustige Diskussion über die berühmt-berüchtigten American Cookies. So wurde ursprünglich nach einem Keks-Rezept gesucht, welches die Kekse so schmecken lässt, wie die Cookies, welche man hier in jedem Supermarkt kriegt. Diese haben aber so gut wie gar nichts mit den typischen Cookies gemein - sind sie doch bröckelhart und staubig. Dafür gab's von der lieben Hatemeorloveme ein wunderbares Rezept, welches die "richtigen" Cookies beinhaltet. Ausprobiert und für so wunderbar gefunden, dass das jetzt mein Standartrezept werden wird! Danke dafür! :-)


Für etwa 18 Cookies.



Zutaten:

110g weißer Zucker
110g brauner Zucker
1 Ei
110g Margarine
1 TL Vanillezucker
1/2 TL Backpulver
1 gute Prise Salz
200g Mehl
160g Zartbitterschokolade


Zubereitung:

Zunächst die Zartbitterschokolade auf Zimmertemperatur "aufwärmen" lassen. (Ich bewahre meine Schokolade sonst immer im Kühlschrank auf.) Den Backofen auf 190° (Ober-/Unterhitze) vorheizen und ein Backblech mit Backpapier belegen.

Die beiden Zuckersorten, das Ei, die Margarine und den Vanillezucker in eine Schüssel geben. Mit den Rührhaken des Handrührgeräts gut vermengen. 

Dann das Mehl, Backpulver und Salz mischen und unterrühren. (Das kann etwas stauben, daher zunächst auf der niedrigen Stufe vermengen und dann mit der höchsten Stufe gut durchmixen.)

Die Schokolade in grobe Stücke hacken und ebenfalls zum Teig geben. Nochmals kurz vermischen.

Nun mit den Händen etwa golfballgroße Teigstücke abnehmen und diese zu einer Kugel rollen. Mit viel Abstand (etwa 9 Cookieteiglinge pro Blech) auf das Blech legen und leicht platt drücken.

In den Ofen schieben und dort etwa 8-9min auf der mittleren Schiene backen, dann heraus nehmen. Die Kekse sind jetzt noch sehr wabbelig. Diese dann fest werden lassen und vorsichtig vom Blech lösen.

Kommentare:

  1. Wird baldmöglichst ausprobiert! =)
    Viele Grüße,
    Sarah =)

    AntwortenLöschen
  2. Hi! Nachdem ich das Rezept für die perfekten Cookies gefunden und gepostet habe, heißt das noch lange nicht, dass ich keine neuen Rezepte mehr teste. Deins wird vorgemerkt:)

    AntwortenLöschen
  3. Sieht supergut aus! Sind es weiche Cookies oder "normale"?

    AntwortenLöschen
  4. Oooooh, wie gut die aussehen! Du bist derzeit übrigens meine Cookie-Queen - habe nämlich deine Schoko-Marzipan-Cookies ausprobiert. Ein Traum !! Schreibe ich Dir aber nochmal, sobald ich sie verbloggt habe <3 Lass es dir gut gehn :) LG!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ui, das freut mich! Und ich bin gespannt auf deinen Blogpost! :-)

      Löschen
  5. oooooh da guck ich in meine Statistik und wunder mich, ueber die vielen Seitenueberweisungen von deiner Seite und dann seh ich das - wie lieb *grosseAugenmach* das freut mich sehr, dass sie schmecken und gelingen, ich hatte erst mit dem Umrechnen in Deutsche Masseinheiten echt Bedenken, aber wenn sie gelungen sind, dann ist ja alles in Butter ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Doch, das hat zutatentechnisch beim groben Überfliegen schon gut gepasst und sie sind wirklich super lecker!

      Danke für das Rezept! :-)

      Löschen
  6. ahja, mein Mann laesst verlauten, deine sehen vieeel besser aus als meine ^^

    AntwortenLöschen
  7. Getestet und für absolut fabelhaft empfunden!

    Schönes Wochenende,
    Mrs.B

    AntwortenLöschen
  8. Hey kann man wohl auch Zartbitter-Kuvertüre nehmen? :)

    Liebe Grüße
    L

    AntwortenLöschen
  9. habe dein Rezept grade ausprobiert und es ist wirklich perfekt. Die Cookies sind schön weich, ähnlich denen von Subway. Ich habe meine mit weißer, vollmilch und zartbitterschoki gemacht, kann mir aber auch andere Kombis sehr gut vorstellen zB weiße schoki, cashew kerne und cranberries...*sabber*

    AntwortenLöschen
  10. Ich hab sie eben nachgebacken und mag sie sehr. Vielen Dank :) Hatte allerdings Margarine durch Butter ersetzt- das mag ich geschmacklich mehr. Konnte dich leider auf Instagram nicht finden, sonst hätte ich mein Bild http://instagram.com/p/dRtUjJOmPu/# gerne zu dir verlinkt :)

    Alles Liebe,
    Brombeerliebe.

    AntwortenLöschen
  11. Vielen Dank für das Rezept! Hab die Cookies eben gebacken und sie sind wahnsinnig lecker :)
    Liebe Grüße, Anna

    AntwortenLöschen
  12. Auf der Suche im weiten www nach dem passenden Cookie Rezept auf deines hier gestoßen und als am Besten empfunden. Das wird am Sonntag gebacken! *Daumen hoch* :-)
    Liebe Grüße,
    Kendra

    AntwortenLöschen
  13. Wenn ich statt Zartbitter- Vollmilchschokolade nehme, muss ich da den Zucker reduzieren?

    Lg. Marlene

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich würde dann jeweils 20g Zucker weniger nehmen. ;-)

      Löschen
  14. Eben endlich ausprobiert.
    Ein Traum! Das sind wirklich DIE Cookies schlechthin.
    Bestimmt auch eine super Grundlage, um andere Variationen zu basteln.
    Danke für das tolle Rezept!

    AntwortenLöschen
  15. Ich habe die seit dem Post hier schon soooo oft gemacht und sie sind jedes Mal ein Traum. Vielen Dank für das Rezept!

    AntwortenLöschen