Donnerstag, 29. August 2013

Apfelküchle mit Zimtquark


Der liebe Herr Küchenzaubereien steht ja total auf Apfelküchle und lag mir schon monatelang in den Ohren, ob wir nicht mal wieder Apfelküchle machen könnten. Allerdings war ich von der Idee zunächst so gar nicht begeistert, da mir die Teilchen in einer etwas anderen Form schon lange gestohlen bleiben können. Mit schnell angerührtem Pfannkuchenteig und einem von der Lecker inspirierten Zimtquark sieht die Sache dann doch ganz anders aus - vor allem, wenn man bekocht wird. ;-)

Für ca. 20 Apfelküchle.


Zutaten:

100g Milch
2 Eier
ca. 2 EL Zucker
90g Mehl
1/2 TL Backpulver
etwas Zitronenaroma

4 kleine Äpfel 
Zitronensaft

250g Magerquark
1 EL Zimt
Zucker nach Belieben

Fett zum Braten, z.B. geschmacksneutrales Öl


Zubereitung:

Die Äpfel schälen und das Kerngehäuse entfernen. In etwa 0,5cm dicke Scheiben schneiden. Die Apfelscheiben dann mit etwas Zitronensaft bestreichen, dabei aber aufpassen, dass man nicht zu viel erwischt, sonst sind die Äpfel zu sauer.

Dann die Milch, die Eier, den Zucker, das Mehl, Backpulver und Zitronenaroma mit Hilfe eines Schneebesens zu einer gleichmäßigen, recht flüssigen Masse verrühren, bis keine Klümpchen mehr zu sehen sind.

Fett in einer beschichteten Pfanne erhitzen.

Die Apfelringe durch den Pfannkuchenteig ziehen und schnell in die Pfanne legen. Auf mittlerer Stufe von beiden Seiten goldbraun braten, dann heraus nehmen und warm halten (z.B. in Alufolie).

Nun noch kurz den Magerquark mit dem Zimt verrühren und nach Belieben mit Zucker süßen.

Kommentare:

  1. Apfelküchlein!!! Lecker :)
    Ich finde mit Äpfel kann man sowieso total viel tolles Backen. Und Apfelküchlein mag ich total gerne auch mit Vanilleeis, wenn sie noch lauwarm sind <3

    LG, Nadja
    http://koch-ideen.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  2. Wie lange habe ich die nicht mehr gegessen...
    sehen unheimlich lecker aus und den Quark stell ich mir dazu auch toll vor!
    Lieben Gruß Christin

    AntwortenLöschen