Dienstag, 6. August 2013

Falafel aus dem Ofen im Pita-Fladen


Bei der Hitze (ja, ich sage mittlerweile Hitze, weil man's nicht mehr schön reden kann) habe ich eigentlich gar keine große Lust, viel zu mampfen, geschweige denn ewig dafür in der Küche zu stehen. Daher mag ich zig Varianten an Sandwiches gerade im Sommer recht gerne. Und als ich dann gesehen habe, dass man Falafel auch im Ofen machen kann und die Teilchen eh schon längst mal ausprobieren wollte (ob man sie nun noch Falafel nennen darf, ist fraglich. ;-) ), war klar, was es zu Futtern geben würde. Mjam! Gerne wieder! :-)

Für 2 Fladen.


Zutaten für die Falafel (ca. 10 Stück):

1 kleine Dose Kichererbsen
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 TL Koriander, gemahlen
1 EL Petersilie
1 TL Kümmel
1 EL Gyrosgewürz
4-5 gehäufte EL Semmelbrösel
Öl, geschmacksneutral


sonstige Zutaten:


2 Pita-Fladen
75g Naturjoghurt
Salz
Pfeffer
Paprikagewürz, scharf
grüner Salat
Gurke 
Tomaten


Zubereitung:

Die Kichererbsen gut abtropfen lassen und in einen Mixer geben. Die Zwiebel und den Knoblauch häuten, halbieren und in grobe Stücke schneiden. Mit in den Mixer geben und alles relativ fein zerkleinern. Dann mit dem Koriander, der Petersilie, Kümmel und dem Gyrosgewürz würzen und die Semmelbrösel untermischen.

Den Backofen auf 200° (Ober-/Unterhitze) vorheizen und ein Backblech mit Backpapier belegen. 

Aus der Kichererbsenmasse nun kleine Bällchen formen und diese zwischen den Händen platt drücken. Mit etwas Öl bepinseln und für etwa 15-20min im Ofen auf der mittleren Schiene garen lassen.

Für die Joghurtsoße nun den Naturjoghurt mit etwas Salz, Pfeffer und dem Paprikapulver abschmecken.

Die Tomaten und die Gurke waschen und in Scheiben schneiden. Den grünen Salat waschen, putzen und trocken schleudern oder wedeln. Dann in mundgerechte Stückchen zupfen.

Als Nächstes die Pita-Fladen im Toaster kurz anwärmen, dann mit etwas Joghurtsoße auf der unteren Innenseite bestreichen. Den grünen Salat darauf verteilen.

Nun die fertigen Falafel aus dem Ofen nehmen und auf den Fladen verteilen. Die Gurken und Tomaten zugeben und großzügig mit der Joghurtsoße bedecken. 

Petersilie klein rupfen und zuletzt auf die Falafel im Fladen streuen.

Kommentare:

  1. Vielen Dank für dieses Rezept! :) Ich überlege schon lange, Falafel mal selbst zu machen & so aus dem Ofen kann ich mir das auch richtig gut vorstellen.

    <3-liche Grüße,
    Kristina

    AntwortenLöschen
  2. Hey,

    genau so mache ich meine Falafel auch immer! Doch anstelle von Pita-Fladen, nehme ich Arabisches Brot und wickel die wie Wraps. Das hat die Mama meiner Freundin aus Kindheitstagen auch immer so gemacht! <3

    Liebe Grüße,

    Holly

    AntwortenLöschen
  3. Ich esse Falafel eigentlich ausschließlich auf dem Weihnachtsmarkt, weil er da einfach so unglaublich lecker ist!
    Selber machen wär natürlich was, dann muss ich auch nich bis November warten!
    Jetzt juckts mir in den Fingern! :) Danke für das tolle und vor allem simple Rezept!
    Fräulein Sahnetuff

    AntwortenLöschen
  4. ich liebe Falafel :) Es schmeckt auch absolut großartig, wenn man noch gerapseltes Weißkraut mit rein macht.

    AntwortenLöschen