Samstag, 17. August 2013

Pfannengemüse im Fladenbrot



Was habe ich mich auf dieses Abendessen gefreut - eigentlich geplant als Pfannengemüse mit Joghurtdip, zu dem es noch ein bisschen Fladenbrot geben sollte. Nachdem ich in der Küche stand, wurde aber fix umorganisiert und dieses köstliche "Sandwich" kam dabei heraus. Und hat mich ein wenig an die "Salattasche" früher beim Bäcker erinnert. Schön frisch, viel Gemüse - lecker! :-)

Für 2 Fladenbrote.


Zutaten:

1 Karotte
1 kleine Zucchini
1 Paprika
8 kleine Strauchtomaten
6-7 Champignons (etwa eine Hand voll)
3-4 EL Olivenöl
Salz
Pfeffer
italienische Kräuter, z.B. von Knorr Kräuterlinge
1/2 Fladenbrot
2-3 EL Salatcreme mit Kräutern


Zubereitung:

Die Karotte schälen, halbieren und in mundgerechte Streifen schneiden. Die Zucchini waschen, die Enden entfernen und in dünne Scheiben schneiden. Die Paprika ebenfalls waschen. Das Kerngehäuse entfernen und das Fruchtfleisch vierteln, dann in Streifen schneiden. Die Strauchtomaten vierteln und die Champignons zunächst gut waschen und putzen, dann auch in etwas dickere Scheiben schneiden.

Nun das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Karottenstückchen, Zucchinischeiben, Paprikascheiben und die Champignons gut anbraten, dann erst die Tomaten zugeben und mitbraten. Mit Salz, Pfeffer und den italienischen Kräutern würzen und etwa 10-15min köcheln lassen. Dabei immer wieder umrühren.

Als Nächstes das Fladenbrot in zwei Dreiecke schneiden und halbieren. Die Unterseiten jeweils mit der Salatcreme bestreichen, dann das Pfannengemüse darin verteilen.

Sofort servieren, solange das Gemüse noch warm ist.

Kommentare:

  1. Mhmm, das esse ich auch gerne! Feta passt auch noch gut dazu. :)
    Liebe Grüße & schönes Wochenende,
    Ramona

    AntwortenLöschen
  2. Mmmmh wie lecker das aussieht *-*

    AntwortenLöschen
  3. A Traum! Vor allem für jemanden der eher kein Fleisch mag - so wie mich :) Danke für dieses tolle Rezept!

    Alles Liebe von Rena

    www.dressedwithsoul.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  4. Schaut sooo lecker aus.... Mhhmmmm...
    LG Julia

    AntwortenLöschen
  5. Wow das sieht sooooo lecker aus!

    Das muss ich unbedingt mal selber zubereiten, danke fürs rezept. Ich persönlich würde da noch ein paar angebratene zwiebeln dazugeben, eventuell noch ein paar oliven. Hmm und statt salatcreme würde ich knoblauchsoße(stinksoße xD) verwenden.

    Aufjedenfall ein super basisrezept.

    AntwortenLöschen
  6. Sieht auf jeden Fall sehr lecker aus! Ich esse zu gebratenem Gemüse gern meine Lieblingssoße - die Knoblauchsoße von Knorr. Und das soll jetzt keine Werbung sein :D

    LG,
    Sarah

    AntwortenLöschen
  7. Dankeschön! ;-)

    Man kann ja an Zutaten zugeben, was man möchte. ;-)

    Uns war eine normale Joghurtsoße lieber - die Knoblauchsoße ist jetzt nicht so gern gesehen. ;-)

    AntwortenLöschen