Samstag, 24. August 2013

Selbstgemachte Gnocchi



Gnocchi werden hier eigentlich so gerne gegessen, kommen aber dann doch höchst selten auf den Tisch. Wieso? Der Aufwand, sie selbst zu machen, hat mich bisher nicht wirklich überzeugt, zumal mein erster Versuch irgendwie nicht das Gelbe vom Ei war. Fast drei Jahre später hab ich es nun doch noch einmal gewagt - und habe vorab schon mal ein bisschen beim Herrn Mälzer in den Kochtopf gelinst und die Tipps befolgt, die ich nach meinem kläglichen ersten Versuch bekam. Und was soll ich sagen? Yay, es hat geklappt! Und es ist eigentlich doch ganz easy - und lecker! :-)

Für 2 Personen.


Zutaten:

2 mittelgroße, mehlig kochende Kartoffeln (etwa 240g)
1 Prise Salz
20g Mehl
20g Weichweizengrieß
1 Prise Muskat, gemahlen
1 Eigelb, klein


Zubereitung:

Die Kartoffeln waschen und putzen. Ausreichend Wasser in einem Topf erhitzen, sobald dieses kocht, eine Prise Salz zugeben. Die Kartoffeln darin mit der Schale etwa 30min kochen, dann das Wasser abgießen und die Kartoffeln auf der Arbeitsplatte gut abkühlen lassen.



Wenn die Kartoffeln kalt sind, diese vorsichtig schälen und mit einem Kartoffelstampfer langsam und sehr fein stampfen, bis eine Masse, ähnlich wie beim Kartoffelbrei, entstanden ist. 





Unter diese Masse nun das Mehl, den Grieß, eine Prise Salz und Muskat (sehr fein dosieren!) mischen und ordentlich mit den Händen unterkneten. Dann das Eigelb zugeben und mit einem Holzlöffel vermengen, bis das Eigelb gut untergemischt ist.



Nun eine Arbeitsfläche bemehlen. Den Gnocchiteig in zwei oder drei Stücke teilen und jedes Stück Teig zu einer Rolle formen. 




Von den Rollen nun ca. 1cm breite Stücke schneiden und diese vorsichtig in etwas Mehl wenden und in die gnocchi-typische Form bringen. Dann mit einer Gabel die "Rillen" eindrücken, dabei die Gabel vorher in etwas Mehl wenden, damit sie nicht kleben bleibt.

Wenn der Gnocchiteig verarbeitet ist, nochmals ausreichend Wasser in einem Topf zum Kochen bringen und dieses leicht salzen. Die Gnocchi portionsweise (ich habe immer ca. 10 Gnocchi ins Wasser getan) darin ca. 3min gar kochen (sie schwimmen dann an der Wasseroberfläche), dann mit einem Schaumlöffel abnehmen und mit kaltem Wasser abschrecken.

Nach Belieben weiter verarbeiten.

Kommentare:

  1. super!
    das muss ich ausprobieren :)
    hab schon diverse Nudeln selbstgemacht, aber Gnocchi noch nicht.
    und dein Gnocchi-Auflauf klingt einfach so lecker, da muss ich beides ausprobieren ;)

    LG, Nadja
    http://koch-ideen.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. Danke für die Anleitung, sehr hilfreich. Ich esse sehr gerne Gnocchi.
    LG, Amallia
    http://physalisfruit.com

    AntwortenLöschen
  3. Hi,

    deine Gnocchi sehen sehr appetitlich aus, muss ich auch mal wieder machen. Die kannst du übrigens auch wunderbar einfrieren, dann lohnt sich der Aufwand doppelt.

    Grüße von Paprika

    AntwortenLöschen
  4. Die Gnocchi sehen super aus und gehen so einfach. Ich esse sie gerne mit Pesto. Ein Pesto Rosso Rezept findest du auf meinem Blog: http://kuechenelfe.blogspot.de/
    LG

    AntwortenLöschen
  5. Leckerschmecker!
    Manchmal denkt man ja wirklich, dass etwas viiiel zu aufwändig ist, aber es scheint in der Tat recht flott zu gehen.

    Werde ich definitiv mal versuchen.

    LG

    AntwortenLöschen
  6. Bisher habe ich keine selbst gemacht, aber das wäre es auf jeden Fall mal ein Versuch wert :)

    AntwortenLöschen
  7. Hab's demletzt ausprobiert und es hat super geklappt, dank deiner tollen ausführlichen Erklärung. Und geschmeckt hat's auch echt super.
    http://wirkochenumdiewelt.blogspot.de/2014/07/selbstgemachte-gnoccis.html
    LG Kate♥

    AntwortenLöschen