Dienstag, 13. August 2013

Vegetarische Reispfanne mit Schafskäse


Manchmal braucht's gar nicht viele Zutaten, um ein leckeres, schnelles Essen auf den Tisch zu zaubern. Reis geht eh immer, dazu noch eine Handvoll Gemüse, ein bisschen Feta und Gewürze - und *zack* schon ist die Reispfanne fertig. Innerhalb von 20min fertig und richtig lecker! :-)

Für 2 Personen.


Zutaten:

125g Langkornreis
ca. 3l Gemüsebrühe
ca. 100g grüne Bohnen
150g Tomaten
1 kleine Paprika
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
2 EL Tomatenmark
2 gehäufte EL Schmand
100g Schafskäse
Salz
Pfeffer
Oregano
Thymian
Petersilie
2 EL Olivenöl


Zubereitung:

Den Reis nach Packungsanweisung in der Gemüsebrühe gar kochen.

Währenddessen die grünen Bohnen in einem kleinen Topf mit etwas Salz etwa 5min kochen, dann abgießen.

Die Zwiebel und den Knoblauch häuten, halbieren und fein würfeln. Die Tomaten waschen, den Strunk entfernen und in mundgerechte Stückchen schneiden. Ebenso bei der Paprika das Kerngehäuse entfernen und das Fruchtfleisch in Stückchen schneiden.

Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Die Knoblauch- und Zwiebelwürfel und die Paprikastückchen darin kurz anbraten, dann die grünen Bohnen zugeben und kurz mitbraten. Zuletzt die Tomatenwürfel untermischen.

Zum Gemüse nun das Tomatenmark und den Schmand geben und gut einrühren. Mit Salz, Pfeffer und den Gewürzen abschmecken.

Inzwischen den Reis abgießen und etwas abtropfen lassen. 

Den Feta in die Soße bröckeln und nochmals aufkochen lassen, dann den Reis untermischen. Etwa 2-3min durchziehen lassen, dann auf Teller verteilen und servieren.

Kommentare:

  1. Ich LIEBE deinen Blog schon min. Zwei Jahre, aber irgendwie schreibe ich nie Kommentare unter deine Rezepte, obwohl ich wirklich jedes mal denke "oh wie lecker, das machst du nach". Jetzt ist es soweit, das wird morgen gekocht und dafür laufe ich extra ins Dorf, um die Zutaten zu besorgen.
    Liebste Grüße und weiter so!

    AntwortenLöschen
  2. solche ruck-zuck-Rezepte finde ich super. Bei mir ist das meist auch eine Reispfanne, wenn ich mal keine Ahnung habe und nicht extra einkaufen gehen will. Gut zur Restverwertung:)

    AntwortenLöschen
  3. Mmmmh, super leckeres Rezept! Hab's schon mehrmals gekocht und genoßen, jetzt im Winter ersetze ich Tomaten und Tomatenmark durch eine Dose gehackte Tomaten, funktioniert auch gut. Vielen Dank für's online stellen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, das freut mich! :-) Und die Idee mit den gehackten Tomaten ist super! :-)

      Löschen