Freitag, 20. September 2013

Kirsch-Apfel-Strudel mit Yufka-Teig



Am Wochenende war das Wetter mal wieder sehr passend zum beginnenden Herbst: kalt, regnerisch, windig, also haben wir den Ofen das erste Mal angeschürt - und schon kommt mummelig-kuschelige Stimmung auf. Dazu dann zum Kaffee einen leckeren, lauwarmen Strudel und der Sonntag war nahezu perfekt! :-)

Für 1 Strudel.


Zutaten:

2 Blätter ovaler Yufka-Teig (erhältlich z.B. bei Metro)
1 Glas Sauerkirschen
1 Apfel
50g Zucker
1 TL Vanillezucker
1 TL Zimt
2 EL Speisestärke
3-4 EL Butter oder Margarine
Puderzucker zum Bestäuben


Zubereitung:

Die Sauerkirschen über einem Sieb sehr gut abtropfen lassen. Den Apfel schälen, das Kerngehäuse entfernen und in kleine Würfel schneiden. Beides miteinander vermischen.

Nun den Zucker, den Vanillezucker, Zimt und Speisestärke unter die Früchte mischen und etwa 10min durchziehen lassen.

Währenddessen die Butter oder Margarine schmelzen. Den Backofen auf 180° (Umluft) vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.

Ein Blatt Yufka-Teig mit der Hälfte der zerlassenen Butter oder Margarine mit Hilfe eines Pinsels bestreichen, dann das zweite Blatt exakt darauf legen und mit etwas Fett bestreichen.

Die Fruchtmischung auf dem äußeren Drittel der kürzeren Seite verteilen und den Teig von der kürzeren Seite her vorsichtig aufrollen (sonst kann es sein, dass er bricht). Die Enden mit der zerlassenen Butter oder Margarine bestreichen und umklappen.

Mit der Naht nach unten auf das Backblech legen und mit der restlichen Butter oder Margarine bestreichen. Für etwa 35min im Ofen auf der mittleren Schiene backen.

Kommentare:

  1. Yufka Teig!! Mag ich mittlerweile total, allerdings bin ich eher der Apfelstrudel Typ :)
    lg
    Mary

    AntwortenLöschen
  2. ich überlege gerade, ob wir am wochenende dein rezept ausprobieren sollen
    hört sich total lecker an
    liebe grüße
    regina

    AntwortenLöschen
  3. Sieht super lecker aus - muss ich mal probieren. Ich kaufe Yufka-Teig gerne im Türkischen Supermarkt.

    AntwortenLöschen
  4. Mmmh , hört sich sehr lecker an ...
    Habe bisher noch nie etwas mit dem Yufka Teig gemacht .
    Aber Strudel esse ich sehr gerne , allerdings war es mir bisher ( ab heute nicht mehr , grins ) zu mühsam den Teig zu produzieren. ich probiere es aus.
    Liebe Grüße Antje

    AntwortenLöschen
  5. Was für ne Idee!
    Ich liebe den Teig und werde das mal ausprobieren!

    Liebe Grüße
    mit der zeit

    AntwortenLöschen
  6. Yufka Teig ist lecker. Aber ich konnte mir den nie süß vorstellen. Ist der denn Geschmacksneutral?

    AntwortenLöschen
  7. sieht toll aus .
    muss ich mal probieren.
    danke

    AntwortenLöschen